Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) findet die Kandidatur von Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen für den Bundestag nicht problematisch. «Es ist sein Recht, sich um ein Mandat zu bemühen», sagte Seehofer der Deutschen Presse-Agentur. Als damaliger Chef des ...

Kommentare

(7) usernummer · 09. Mai um 16:41
@6 Du aber auch.
(6) Pontius · 09. Mai um 15:47
@1 Denselben Gedanken hatte ich bei der Überschrift auch. @5 Vorsicht! Du wirst beobachtet!
(5) usernummer · 09. Mai um 15:30
Zweifel und Kritik zu äußern ist heutzutage ganz gefährlich.
(4) Crash67 · 09. Mai um 14:36
Eine flexible Meinung zu haben, ist doch die einzige Voraussetzung, die es als Politiker benötigt... Das ist leider immer wieder zu beobachten, sobald Verantwortung übernommen werden muss...
(3) Thorsten0709 · 09. Mai um 09:30
Ich zweifel manchmal an der demokratischen Gesinnung der Bundesregierung und auch an manchen Ministerpräsidenten.
(2) MrBci · 09. Mai um 09:18
Warum sollte er auch Ironie off
(1) alx2000 · 09. Mai um 09:14
Wenn der Wolf dem Tiger bestätigt, dass er kein Raubtier sei... na dann ist ja Alles gut. Wir sind in der Politik in Zwischenzeit bei einer Mentalität angekommen, die sich vor keinem arabischen Staat, der DDR und/oder einem afrikanischen Land verstecken muß, wenn es um Schacherei bei Posten, Geldern, Persilscheinen und Vorteilen geht.
 
Suchbegriff

Diese Woche
22.06.2021(Heute)
21.06.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News