Berlin (dts) - Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat die frühere Tätigkeit des umstrittenen CDU-Bundestagskandidaten Hans-Georg Maaßen gelobt. "Ich habe Hans-Georg Maaßen als Verfassungsschutzpräsident erlebt. Dort hat er gute Arbeit geleistet", sagte Seehofer der "Rheinischen Post" ...

Kommentare

(5) mesca · 06. Mai um 05:47
Aha, wenn man auf dem rechten Auge blind ist, hat man gute Arbeit geleistet? Pfui!
(4) LordRoscommon · 06. Mai um 05:09
Ein notorischer Leugner rechter Gewalt leistet - gerade beim Verfassungsschutz - KEINE gute Arbeit, nicht mal, wenn er nur Hausmeister wäre. Seehofer "musste" handeln, weil der Shitstorm aus der Bevölkerung und sogar aus seiner eigenen Partei einfach zu groß wurde, er selbst hätte seinen Kumpel Maaßen doch lieber befördert.
(3) pullauge · 06. Mai um 04:50
alte Politiker Weisheit: Rede Mist und bei zuviel Gegenwind dementieren
(2) wimola · 06. Mai um 02:35
Unfassbar: "Er hatte sich im Innenausschuss für seine Äußerungen zu den Vorgängen in Chemnitz entschuldigt, damit war der Vorgang für mich abgeschlossen." - Der Mann hat unbeeindruckt im selben Stil weiter gemacht. Übersehen? Augen zu und durch? - Widerlich! Diesen Mann auch noch zu loben ist schlichtweg restlos verantwortungslos. Naja, ... fühlt und hat er ja auch nicht (wirklich zu befürchten)...;-)
(1) Marius1983 · 06. Mai um 02:07
Das geht gar nicht!
 
Suchbegriff

Diese Woche
23.06.2021(Heute)
22.06.2021(Gestern)
21.06.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News