Sechs ausländische UN-Mitarbeiter in Kabul getötet

Kabul (dpa) - UN im Fadenkreuz der Taliban: Zehn Tage vor der Stichwahl um das Präsidentenamt sind bei einem Taliban-Angriff in der afghanischen Hauptstadt mindestens sechs ausländische UN-Mitarbeiter getötet worden. Ein UN-Sprecher sagte, weitere Mitarbeiter seien bei dem Sturm auf ein UN-Gästehaus in Kabul verletzt worden. Ein Taliban- Sprecher sagte, der Angriff sei die erste Aktion der Aufständischen gegen die Stichwahl am 7. November gewesen. Man hätte außerdem Raketen auf das einzige Fünf-Sterne Hotel des Landes abgefeuert.
Konflikte / Afghanistan
28.10.2009 · 07:14 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×