Schwerer Unfall überschattet Nascar-Rennen Daytona 500

Daytona Beach (dpa) - Ein schwerer Unfall auf der letzten Runde des Nascar-Rennens in Daytona Beach hat für Entsetzen gesorgt. Das Auto des US-Rennfahrers Ryan Newman überschlug sich bei den Daytona 500 mehrfach und wurde über die Fahrbahn geschleudert. Wie sein Team mitteilte, wurde der 42-Jährige nach Angaben der behandelnden Ärzte schwer, aber wohl nicht lebensgefährlich verletzt. Den bislang letzten tödlichen Unfall bei einem Nascar-Rennen gab es vor 19 Jahren, damals starb Dale Earnhardt in Daytona Beach.

Motorsport / Nascar / USA
18.02.2020 · 07:40 Uhr
[4 Kommentare]
 

Kanzleramtsminister: Höhepunkt der Krise kommt erst

Helge Braun
Berlin (dpa) - Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU) hat mit Blick auf die Corona-Pandemie betont, dass […] (20)

Janni Kusmagk: Schlimme Migräne

Janni und Peer Kusmagk
(BANG) - Janni Kusmagk leidet seit der Geburt ihrer Tochter Yoko an regelmäßigen Kopfschmerzen. Die Frau […] (03)