Pinneberg (dpa) - Bei einem Verkehrsunfall in Pinneberg ist ein 19-Jähriger in der Nacht zum Sonntag ums Leben gekommen. Vier weitere Teenager wurden schwer verletzt, drei von ihnen lebensgefährlich, wie die Polizei in Schleswig-Holstein mitteilte. Ein 19 Jahre alter Autofahrer kam demnach in einer ...

Kommentare

(5) Pontius · 08. Dezember 2019
@1 in der Autobild lese ich gerade, dass bei 18-24 Jährige Fahranfängern knapp 30% der Unfälle ohne weiteren Verkehrsteilnehmer geschehen. Statt 18,6% bei Betrachtung aller Verkehrsteilnehmer. Da sollte die Verkehrsbildung nochmal ansetzen.
(4) Chris1986 · 08. Dezember 2019
Sehe das wie @2, das begleitete Fahren mit den (zumeist) Eltern gibt nochmal sehr viel nützliche, unterstützte Fahrpraxis bevor man alleine unterwegs ist. Die Zahlen unterstützen diese Aussage auch nochmal: <link>
(3) storabird · 08. Dezember 2019
Nasse Fahrbahn und nicht angepasste Geschwindigkeit werden wohl die Gründe sein.
(2) Alle1908 · 08. Dezember 2019
@1 Ich kann aus Erfahrung sprechen, meine Tochter hatte mit 17 ihren Führerschein für "begleitendes Fahren" und ist mit unserm Wagen mit meiner Frau auf dem Beifahrersitz zu einer guten Autofahrerin geworden, 1 Jahr mit Tips von einer erfahren Autofahrerin ist besser als mit 18 in ein 100P PS Auto und alleine ungebremst losrasen
(1) UweGernsheim · 08. Dezember 2019
prozentual gesehen passieren leider viele Unfälle durch junge Fahrzeugführer. Von daher kann ich die Bestrebungen, die Altersgrenze für Fahranfänger weiter zu senken, nicht nachvollziehen. – RIP und gute Besserung den Verletzten.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News