Schweizer Börse darf Madrid übernehmen

Dem 2,8-Milliarden-Euro-Deal hatte bereits die spanische Regierung zugestimmt. SIX bietet den BME-Aktionären 33,40 Euro je Aktie. Die Schweizer streben mindestens 50 Prozent an. Für SIX wäre es die größte Transaktion der Firmengeschichte, sie würde damit drittgrößter europäischer Börsenbetreiber werden.

Allerdings gilt es als nicht ausgeschlossen, dass die Konkurrenten Euronext, Deutsche Börse oder Börse Hongkong noch dazwischengrätschen. (Redaktion €uro am Sonntag)

__

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 29.03.2020 · 14:00 Uhr
[1 Kommentar]
 

Terrorverdacht: 32-Jähriger festgenommen und wieder frei

Polizei
Stendal (dpa) - Ein 32-Jähriger ist wegen Terrorverdachts am Freitag in Stendal festgenommen worden. Da […] (01)

«Wontorra»: Veränderte Umstände, konstanter Programmplatz

Bild: Quotenmeter Sky zählt darauf, dass «Wontorra»-Fans treu sind und fortan nach Abpfiff der Partie am […] (01)