Schumacher-Prozess gegen Geldauflage eingestellt

München (dpa) - Der Strafprozess gegen den früheren Infineon-Chef Ulrich Schumacher vor dem Landgericht München ist gegen eine Geldauflage vorläufig eingestellt worden. Schumacher muss binnen drei Monaten insgesamt 200 000 Euro an die Staatskasse und an verschiedene gemeinnützige Einrichtungen zahlen. Die Vorwürfe der Bestechlichkeit, der Untreue und des versuchten Prozessbetrugs seien nicht nachweisbar gewesen, begründete das Gericht die Entscheidung. Es bleibe lediglich der Vorwurf der Steuerhinterziehung.
Prozesse / Elektro / Halbleiter
28.10.2009 · 10:22 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
20.08.2018(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙