Antwerpen (dpa) - Beim Einsturz einer im Bau befindlichen Grundschule in der belgischen Hafenstadt Antwerpen sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Suchtrupps fanden im Laufe des Samstags vier weitere Tote unter den Trümmern. Kurz nach dem Unglück am Freitagnachmittag war bereits eine ...

Kommentare

(9) Iceman2004_9 · 19. Juni um 19:12
gute Bauarbeit....
(8) Stiltskin · 19. Juni um 18:53
Wir können nur mutmaßen was geschehen ist. Pfusch am Bau, Materialfehler/ minderwertige Baustoffe, die Statik wurde falsch berechnet, menschliches Versagen, Mißachtung der Sicherheitsvorschriften/ Bauvorgaben- alles kann möglich sein. Aber etwas genaues wissen wir nicht. Und so wird wieder nach Schuldigen gesucht, denen man das ganze letztlich anlasten kann, während das Leiden der Hinterbliebenen kaum jemanden zu interessieren scheint. Und eines Tages wird wieder etwas vergleichbares geschehen.
(7) KonsulW · 19. Juni um 14:18
Schreckliches Unglück mit furchtbaren Folgen.
(6) fcb-kalle · 19. Juni um 13:58
bestimmt fusch am bau.
(5) maryloo · 19. Juni um 12:40
Wie Sie sehen sehen Sie nichts
(4) Alle1908 · 19. Juni um 11:47
Der Klick auf den Link unter der News ist interessant, gut zu sehen was da genau passiert ist
(3) satta · 19. Juni um 10:21
Zum Glück für die späteren Schüler ist die Schule jetzt schon kollabiert, traurig nur für die Angehörigen der Verschüttet.
(2) nadine2113 · 19. Juni um 10:20
Da ist wohl kräftig gepfuscht worden auf Kosten der Sicherheit.
(1) knueppel · 19. Juni um 08:58
"Ein Wunder..." dass nicht (noch) mehr passiert ist.
 
Suchbegriff

Diese Woche
02.08.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News