«Schuld» muss sich nur der Chefin geschlagen geben

Das ZDF kann auf einen rundum gelungenen Abend zurückblicken. Nachdem Die Chefin mehr als fünf Millionen Zuschauer erreicht hatte, startete auch «Schuld» erfolgreich.

Als das ZDF im Frühjahr 2017 die zweite Staffel von Schuld nach Ferdinand von Schirach zeigte, sahen in der Spitze mehr als fünf Millionen Menschen zu. Auch insgesamt lief es für die Folgen deutlich stärker als während der ersten Staffel, die 2015 zu sehen war. Der Start der dritten Staffel des Zuschauer- und Kritikerlieblings schlug sich nun sehr überzeugend. Ab 21.15 Uhr schalteten 4,13 Millionen Menschen für einen neuen Fall ins ZDF, was dem Mainzer Sender in dieser Zeitschiene sehr starke 16,1 Prozent bei allen einbrachte. Beim jungen Publikum lief es für Schuld angesichts von 0,5 Millionen Zuschauern und 6,6 Prozent ebenfalls überdurchschnittlich.

Höhere Reichweiten als in der Vorwoche fuhr am späteren Abend schließlich die heute-show ein, die zurück auf ihrem angestammten Sendeplatz gegen 22.30 Uhr 3,31 Millionen Satire-Fans zählte. Beim jungen Publikum holten Oliver Welke und sein Team mit 13,6 Prozent wenig überraschend die höchste Quote eines ZDF-Formats am Freitagabend. Insgesamt durfte man mit 16,2 Prozent ebenfalls sehr zufrieden sein.

Quotenstar am Freitag war letztendlich aber weder Schuld noch die heute-show, sondern Die Chefin. Die brachte es zum Start in den Abend auf sehr starke 5,19 Millionen Zuschauer und sicherte sich damit auch den Tagessieg. Vergangene Woche erreichte eine Wiederholung der Krimiserie gegen König Fußball noch anderthalb Millionen Zuschauer weniger. Mit 20,1 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum holte die ZDF-Krimiserie in dieser Woche sogar einen Staffelrekord.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
14.09.2019 · 08:07 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
17.09.2019(Heute)
16.09.2019(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News