Schrauben gedreht: ProSiebens Physical-Gameshow hat 'nen neuen Namen

Aus «Fight the Machines» wurde inzwischen «Superhero Germany» und auch in Sachen Sendeplatz hat sich der Münchner Sender in die Karten blicken lassen.

ProSieben will im Frühjahr 2019 eine neue Physical-Gameshow starten und damit auf die Quotenerfolge von RTL reagieren, wo neben «Ninja Warrior Germany» und dessen direkten Ablegern auch «Big Bounce» für (gewöhnlich) starke Marktanteile sorgt. Schon Anfang dieses Jahr klang durch, dass ProSieben an einem Format namens Fight the Machines arbeitet. Der Arbeitstitel der von Red Seven Entertainment kommenden Show hat sich nun aber nochmal geändert.

Inzwischen wurde das Projekt auf Superhero Germany getauft. ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann sagt zum neuen Format: „Mit unserer neuen Event-Show-Reihe «Superhero Germany» bieten wir allen Alltagsathleten und Work-out-Heroes die große Bühne auf ProSieben und sorgen für intensive und actiongeladene Unterhaltung. Das wird ein tougher Ritt für alle Kandidaten - und ein atemberaubender Samstagabend für unsere Zuschauer."

Fest steht schon, dass die Event-Reihe für den Samstagabend in der Primetime eingeplant ist – wohl in loser Folge, so wie es auch schon bei den verschiedenen Joko&Klaas-Formaten oder «Schlag den Star» der Fall ist. Weitere Details hat ProSieben aber noch nicht kommuniziert.
News / TV-News
05.02.2019 · 15:25 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
18.02.2020(Heute)
17.02.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News