Berlin (dpa) - Die Bundesumweltministerin spricht oft über Klimawandel, aber diese Zahlen lassen auch Svenja Schulze betroffen wirken: Um rund 1,5 Grad sei es schon wärmer geworden seit 1881, erklärte die SPD-Politikerin am Dienstag in Berlin, alleine in den vergangenen fünf Jahren um 0,3 Grad ...

Kommentare

(20) LordRoscommon · 27. November 2019
@19: Jap! Wenn die Ahnungslosen nicht ständig heiße Luft abließen, wäre die Klimakatastrophe viel leichter zu vermeiden.
(19) gabrielefink · 27. November 2019
Das ist auch schön: <link>
(18) LordRoscommon · 27. November 2019
@17: Dann wird gegen Greta gehetzt, weil sich in deren Zöpfen ja das Klima fängt und die diese Hitze zurück übern Atlantik gesegelt hat. Siehe auch <link>
(17) ircrixx · 27. November 2019
@14: Wenns allerdings am 27.11.2020 in Hamburg um 1,5 Grad wärmer wäre als in Rio de Janeiro 1881 - dann wär die Kacke ganz schön am Dampfen!
(16) LordRoscommon · 27. November 2019
@15: Ja, AUCH das lokale Wetter. Gravierender sind aber die Langzeitfolgen eben aufs Klima. Das Wetter ist nach 3 Tagen schon wieder anders, das Klima nicht - schon gar nicht weltweit.
(15) Jewgenij · 27. November 2019
Wir leben auf einer Kugel, wenn einer was in die Luft belässt bekommst du es direkt oder indirekt mit. Es beeinflusst auch lokales Wetter.
(14) LordRoscommon · 27. November 2019
@13: Wetter ist lokal und tagesaktuell. Klima kann lokal aber auch landes- oder gar weltweit sein und geht über einen längeren Zeitraum. Wenn es am 27.11.2019 in Hamburg 1,5 Grad wärmer ist als am 27.11.1881 in München, sagt das gar nichts aus. Wenn es über das Jahr 2019 in Hamburg 1,5 Grad wärmer ist als über das ganze Jahr 1881, hat sich Hamburg um 1,5 Grad erwärmt.
(13) Jewgenij · 27. November 2019
@12 Ich finde beides gehört zusammen bzw. es die hängen zusammen
(12) LordRoscommon · 27. November 2019
@11: Es geht nicht ums Wetter. Es geht ums Klima.
(11) Jewgenij · 26. November 2019
Mit dem Wetter ist nicht zu spassen. Vielleicht kriegen wir noch die Kurve.
(10) LordRoscommon · 26. November 2019
@9: Hat Bing Crosby 1942 die Fridays-for-Future-Hymne kreiert?
(9) ircrixx · 26. November 2019
Wie? - Antwort: "I'm dreaming of a white Christmas ..."
(8) KalleBoems · 26. November 2019
Je dümmer, desto fixer...
(7) Reddogg · 26. November 2019
@6 Das gute ist ja bei der Natur. Das wir die nicht mit ein paar Groschen bezahlen können. :) Und das dies Jahrzehnte/-hunderte/tausende dauern wird, bis die Natur sich wieder eingependelt hat, da sind wir die Menschheit hoffentlich passé und eine vielleicht andere Spezies kann dann nochmal starten...:)
(6) Kioto66 · 26. November 2019
Den Klimawandel gibt es und wir müssten viel mehr tun. Trotzdem bin ich überzeugt das sich nicht viel ändern wird. Profit geht in den meisten Fällen vor. Ich meine es ist doch bekannt das große Firmen Tatsächlich Leute haben die immer Gegenrechnen. Wird ein Rückruf eines Produktes oder evtl. Schadensersatzansprüche teurer. Ist ein Rückruf teurer werden Tode einfach so in Kauf genommen. So richtig werden wir erst was machen, wenn auch uns im wahrsten Sinne das Wasser bis zum Hals steht.
(5) Reddogg · 26. November 2019
@1 Ohhje, naja vom besonderen "Völkchen" war nicht mehr content zu erwarten. *facepalm* Wenn Dummheit weh tun würde....ach naja...
(4) LordRoscommon · 26. November 2019
Eigentlich ist es doch in der News mit einem Satz erklärt: <<Das Jahresmittel der Lufttemperatur ist im Flächenmittel von Deutschland von 1881 bis 2018 um 1,5 Grad Celsius angestiegen - global ist es in dieser Zeit im Mittel rund 1 Grad wärmer geworden.>> Aber bis dahin lesen Klimaleugner ja nicht.
(3) Lottospieler · 26. November 2019
und wie groß war dann die Erwärmung in der Jahren von 1744 - 1881 oder gar davor? weiß man das? vielleicht ist das ganz normal? Das ist wie immer alles relativ zu sehen.
(2) K10056 · 26. November 2019
Muss man Ende 2019 wirklich immer noch den Unterschied zwischen lokalem Wetter und globaler Durchschnittstemperatur erklären? In the age of information, ignorance is a choice.
(1) tibi38 · 26. November 2019
ich war gerade draussen - wo ist die Erwärmung? Und war 1881 ein warmes oder ein kaltes Jahr?
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News