Berlin (dts) - Bei der Reform des Gemeinnützigkeitsrechts zeigt sich Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) großzügig. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Ehrenamtliches Engagement wolle er steuerlich belohnen. So solle die Übungsleiterpauschale, die zum Beispiel Trainer bei ...

Kommentare

(3) Mehlwurmle · 16. November um 22:55
Das Ehrenamt ist wichtig und manche Bereiche haben große Probleme aktive Personen zu gewinnen. Wenn das über steuerliche Anreize funktioniert, dann ist das in meinen Augen gut investiertes Geld.
(2) Psychoholiker · 15. November um 18:58
Werden so Wähler gekauft?
(1) Joywalle · 15. November um 18:24
Scholz seine PR geht mir langsam auf den Sack.