News
 

Schmuggler verstecken 1,4 Tonnen Kokain in Reservereifen

Le Havre (dpa) - Rund 1,4 Tonnen Kokain hat ein internationaler Drogenring in Reservereifen der Rallye Dakar nach Frankreich geschmuggelt. Das sei die größte Menge an Kokain, die in Frankreich jemals sichergestellt worden sei, sagen die Ermittler. Der französische Zoll entdeckte den Stoff in einem von der Rallye in Südamerika kommenden Wagen. Er war mit einem Frachtschiff aus Chile in Le Havre angekommen. Der entscheidende Tipp kam von den bulgarischen Behörden.

Kriminalität / Drogen / Bulgarien / Frankreich / Bolivien / Chile
21.02.2014 · 23:29 Uhr
[1 Kommentar]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen