Schmidt trifft Kassen wegen Schweinegrippe-Impfung

Berlin (dpa) - Im Streit um die Finanzierung der Schweinegrippe- Impfung trifft sich Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt heute mit den Krankenkassen. Die gesetzlichen Kassen sind nicht bereit, für die Kosten aufzukommen. Sie verlangen mehr Steuermittel, ansonsten werde man die Beiträge erhöhen, heißt es. Schmidt lehnt dies ab und sieht in der Impfaktion eine Leistung der Krankenversicherung. Ab Herbst sollen zunächst chronisch Kranke und Risikogruppen wie Krankenhausmitarbeiter geimpft werden.
Gesundheit / Grippe
13.08.2009 · 01:16 Uhr
[3 Kommentare]
 
Diese Woche
16.07.2018(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙