Kiel (dts) - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hat den Bund aufgefordert, Corona-Tests, "so schnell wie möglich kostenpflichtig" zu machen. "Die Bundesregierung sollte schon in der kommenden Woche ein konkretes Datum für die Umstellung auf die Kostenpflichtigkeit der Corona- ...

Kommentare

(16) schoko · 01. August um 09:06
@15 ich stelle die Impfung auch nicht in Frage. Ich finde nur das die Impfung als super Lösung dahingestellt wird für falsch. Einige schwimmen auf der Welle, dass wenn man geimpft ist, ist alles gut. und wer sich nicht impfen lässt ist der Böse und an allem was schief läuft verantwortlich.
(15) thrasea · 01. August um 08:53
@14 Hast du auch gelesen, welche Empfehlungen die CDC (dein letzter Link – hier die Primärquelle: <link> )aus den jüngsten Erkenntnissen ableitet? Impfungen werden von der CDC nicht infrage gestellt, im Gegenteil. Sie empfehlen beispielsweise eine Impfpflicht für medizinisches Personal. Es war immer klar, dass Impfungen keinen 100%-Schutz bieten können, daher sind deine ersten beiden Aussage nicht überraschend. Sie bleiben das effektivste Mittel zur Bekämpfung dieser Pandemie.
(14) schoko · 01. August um 08:07
@12 kannst du deinen Aussagen durchs Links bestätigen. Es gibt (/auch wenn bis jetzt erst sehr wenige) Infizierte trotz Impfung <link> An Corona verstorben trotz Impfung <link> geimpfte können die Viren genauso verbreiten <link>
(13) thrasea · 31. Juli um 08:37
@4 In unserer Firma gilt, dass der Arbeitgeber nicht nach dem Impfstatus fragen darf. Nicht mal bei Menschen, die durch die Betriebsärztin geimpft wurden, darf er es "wissen". Es gilt daher weiterhin die Testempfehlung für alle Mitarbeiterïnnen, die trotz Homeoffice-Empfehlung in die Firma wollen oder müssen. Das ist eine völlig blöde Situation, weil es in jedem Restaurant, Kino etc. für Geimpfte mehr Freiheiten gibt, als bei der Arbeit. @12 Da kann ich mich nur anschließen!
(12) BlueBaron · 31. Juli um 08:14
.... Ich hatte keinerlei Nebenwirkung. Bin 2fach mit Biontec geimpft. Und ich kann nur jeden dazu ermuntern sich impfen zu lassen. Denn er schützt nicht nur sich, sondern auch seine Liebsten mit der Impfung. Und irgendwann müssen wir die Pandemie mal in den Griff kriegen, denn es leidet die Allgemeinheit darunter.
(11) BlueBaron · 31. Juli um 08:13
@10: Es ist aber auch nicht einzusehen, dass die Tests dann von der Allgemeinheit gezahlt werden. Es mag sehr unterschiedliche Gründe geben warum sich jemand nicht impfen lassen will. Oft sind diese auch völlig unbegründet. Z.B. Keine Lust, keine Zeit, usw. Aber Lust und Zeit um im Ausland in den Urlaub zu fahren, oder Veranstaltungen zu besuchen ist reichlich vorhanden. Und oft sind das Menschen, die sich jedes Jahr gegen Grippe impfen lassen.....
(10) Moritzo · 31. Juli um 08:00
Ich bin sehr Sparsam und werde mit Sicherheit kein Geld für Tests ausgeben. Bisher habe ich auch noch keinen Test gebraucht und ich hoffe, das wird in Zukunft auch so bleiben. Es gibt viele sparsame Menschen und noch mehr, die es sich einfach nicht leisten können. Wenn also das die versprochene "Keine Impfplicht" durch die Hintertür ist, wie nennt man das ölige gejaule der Politik nach Druck auf die Impfunwilligen? Psychoterror wäre wohl ein passender Ausdruck dafür.
(9) storabird · 31. Juli um 01:13
@5 Du denkst also das sich Leute nur impfen lassen weil sie Angst haben?
(8) BlueBaron · 31. Juli um 00:33
Man muss halt Anreize schaffen. Zum Beispiel: Jeder der sich impfen lässt bekommt eine Autogrammkarte von Angela Merkel. Die Dinger müssen eh weg. :-)
(7) Wasweissdennich · 30. Juli um 23:58
@3 klar einige 100er im Monat sind da schnell weg und es gibt eben keinen Grund das die Allgemeinheit diese Kosten dann weiterhin übernimmt für Menschen die sich nicht impfen lassen wollen
(6) Isarma · 30. Juli um 22:51
@4 Gut zu wissen. Aber bei uns ist selbst wer geimpft ist muss auch Test machen lassen. Aber ich war seit 6 Wochen nicht mehr auf Arbeit.
(5) Isarma · 30. Juli um 22:45
@2 Ich will mich aber nicht impfen lassen. Nur weil die die Impfdosen loshaben wollen. Ich habe es bis jetzt so überstanden. Ohne große Hygiene. Mit einem Freund der leichten Schnupfen hatte und dadurch dann in Quarantäne. Und ich habe dann Menschen gepflegt mit Corona, manchmal ohne großen Schutz. Ich lebe noch. Und der Rest der Angst hat kann sich ja inzwischen impfen lassen.
(4) slowhand · 30. Juli um 22:43
@1 >> Wie ist es dann, wenn man die für die Arbeit braucht? << Bist Du geimpft brauchst Du keinen Test, wenn doch muss Dein AG dafür aufkommen.
(3) guk · 30. Juli um 22:36
Es wird keine Impfpflicht geben, wurde dieses nicht von allen Parteien so geäussert? Sicher kann man sich auch auf eigenen Kosten testen lassen, aber bei einer Verschärfung der Testpflicht dürftrn dann einige 100 € im Monat für Familien auflaufen, die sich nicht Impfen lassen wollen!
(2) Pomponius · 30. Juli um 22:13
@1: Laß dich impfen! Jeder ist frei in seinen Entscheidungen, nur sollte man sich vorher gründlich informieren: <link>
(1) Isarma · 30. Juli um 21:53
Wie ist es dann, wenn man die für die Arbeit braucht? Dann werde ich mich nicht mehr testen lassen. Eh grad seit fast 6 Wochen ungetestet und es geht auch. Und der Arbeitgeber braucht mich, vorallem da ich jetzt fast 6 Wochen krank war und die anderen meine Arbeit übernommen haben.
 
Suchbegriff

Diese Woche
28.09.2021(Heute)
27.09.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News