News
 

Schlechte Klinik-Verpflegung - Neue Standards sollen helfen

Bonn (dpa) - Das Essen in Krankenhäusern lässt nach Angaben von Ernährungsexperten oft zu wünschen übrig und kann sogar der Gesundheit schaden. Mit neuen Qualitätsstandards will die Bundesregierung die Lage verbessern. Nur etwa die Hälfte der Patienten würde das Mittagessen tatsächlich auch aufessen, sagten Experten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Mit einem Vollwertkonzept sollen eine ausgewogene Verpflegung gesichert und damit auch die Genesung von Patienten unterstützt werden.

Gesundheit / Verpflegung
01.09.2011 · 15:30 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen