Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will Bürgerinnen und Bürger, die auf klimafreundliche Fortbewegungsmittel setzen, steuerlich entlasten. Wer etwa ein E-Bike kauft oder mit dem Zug fährt, solle bei der Einkommenssteuer künftig pro Jahr bis zu 1000 Euro geltend machen dürfen, ...

Kommentare

(24) sumsumsum · 07. Mai um 21:19
soll er mal machen ich hab kein auto gemüse aus m garten ohne dünger also weniger müll da muss ich vom staat noch 20k euro im jahr bekommen
(23) AS1 · 07. Mai um 16:09
@21 -losesten Varianten gehört.
(22) AS1 · 07. Mai um 16:08
@21 Eine Einigung liegt nicht in meinem Interesse. Ich frage mich nur immer, warum es gleich immer persönlich werden muss. Ich habe mich hier noch nie und werde mich auch nie über die Charaktereigenschaften von Mitdiskutanten auslassen - dazu kenne ich sie viel zu wenig, das steht mir gar nicht zu. Aber hier fällt es offensichtlich ganz vielen Leuten sehr schwer, zwischen Sache und Person zu trennen. Wobei ich gerne zugebe, daß "maximal arrogant, vielleicht auch narzisstisch" noch zu den harm-
(21) thrasea · 07. Mai um 16:03
@20 Ich sehe da allerdings einen Widerspruch zu deinen Aussagen, gerade im Fazit. Man könnte sich ja darauf einigen, dass die Sache umstritten ist – nur verschließt man dem den Weg, wenn man die eine Seite von vornherein als weltfremd und sicherheitsgefährdend bezeichnet. Ist halt wie immer bei dir – nur die Ansicht des weisen AS1 zählt, alles andere ist zumindest weltfremd, ein seltsames Narrativ oder irgendetwas anderes in die Richtung. Maximal arrogant, vielleicht auch narzisstisch.
(20) AS1 · 07. Mai um 15:23
@17 Widerspricht in keiner Weise dem, was ich gesagt habe. Deine Quelle bleibt nämlich in Bezug auf den Rückgang des Fahrradverkehrs bemerkenswert unscharf und auch das Fazit spricht Bände. Wenn Du dennoch meinst, meine Einstellung sei weltfremd und sicherheitsgefährdend, gerne. Jedem seine Meinung.
(19) AS1 · 07. Mai um 15:17
@16 Auch wieder richtig. Er hat keine Ahnung. Meines Wissens gibt es überhaupt keine Obergrenze mehr, wenn die sachlichen Voraussetzungen vorliegen, ist das Ticket - egal wie teuer es ist - steuerfrei. Ich kenne Einige, denen der Arbeitgeber eine BahnCard100 spendiert hat und die selbst die nicht versteuern müssen - weil eben die sachlichen Voraussetzungen gegeben sind. Aber da kennst Du Dich sicher besser aus. Ich als armer Selbständiger kann das ja leider nicht nutzen.
(18) kamchak · 07. Mai um 15:14
versucht der jetzt seine Haut zu retten. der ist sowieso der aller letzte von denen.
(17) thrasea · 07. Mai um 15:14
@15 Ach, die Sache ist bei weitem nicht so eindeutig, wie du tust... <link> Demnach wäre eher deine Einstellung weltfremd und sicherheitsgefährdend?
(16) wimola · 07. Mai um 15:10
"Auch das Geld für sogenannte Jobtickets im öffentlichen Nahverkehr sollen sich Bürger künftig steuerlich voll anrechnen lassen können." Ich frage mich, ob er überhaupt weiß, über welches Thema er da so sinniert? <link>
(15) AS1 · 07. Mai um 15:06
@14 Nun, die Sache ist in der Tat relativ eindeutig <link> Und ich fahre selbstverständlich nicht durch den mecklenburgischen Wald, sondern durch den vorpommerschen Wald. Dieser Unterschied ist WICHTIG. Und auch wieder richtig: die europäischen Länder, die eine Helmpflicht haben, sind weltfremd und sicherheitsgefährdend. Siehe Link.
(14) wimola · 07. Mai um 15:00
@12) Natürlich wird der Helm beim Fahrradfahren völlig überbewertet ..., wenn man durch den Mecklenburgischen Wald fährt ;-). Die anderen europäischen Ländern, in denen eine Helmpflicht besteht, sind einfach zimperlich/weltfremd.
(13) Pontius · 07. Mai um 14:59
@11 Du musst den E-Motor ja nicht nutzen und braucht damit den Akku nicht laden ;-)
(12) AS1 · 07. Mai um 14:47
@9 Richtig. Und das sind wir wieder beim alten Thema: für Klimaschutz brauchen wir keinen Staat, da sind wir schon selbst gefordert. Und zum Fahrradfahren braucht man keinen Helm. Der wird allerdings völlig überbewertet.
(11) testuser112 · 07. Mai um 14:40
Muss man das E-Bike nur kaufen, oder muss man damit auch fahren? Was ist mit den "normalen" Fahrrädern? Da hat der Scheuer wieder eine Idee gehabt und nicht zu Ende gedacht...
(10) Marc · 07. Mai um 14:40
SO klimafreundlich wie ich mich seit über einem Jahr verhalte, kann ich ja schon mal mit nem ordentliche Batzen Geld rechnen, Danke Andy 😂
(9) wimola · 07. Mai um 14:38
@8) Selbstverständlich kann das "Jeder". Wir tragen auch alle nur noch Hosen und Einheitsfrisuren, die einen Helm zulassen. Unterschiede werden einfach überbewertet ..;-).
(8) AS1 · 07. Mai um 14:32
@6 "Otto-Normal-Verbraucher" kann auch ganz auf sein Auto verzichten und mit dem Fahrrad, nicht dem E-Bike, zur Arbeit fahren. So wie ich das schon seit 1997 tue. Und das kann man sich im Regelfall sehr wohl leisten.
(7) AS1 · 07. Mai um 14:31
@5 Grundsätzlich ja, aber das ist ja auch innerhalb der Legislaturperiode in den vergangenen Jahren von verschiedenen Regierungsmitgliedern praktiziert worden. Ich nenne das unprofessionelles Arbeiten.
(6) inuvation · 07. Mai um 14:31
Klimafreundliches Verhalten muss man sich aber auch leisten können. Wie viele Bezieher von untern oder mittleren Einkommen fahren ein E-Auto oder ein E-Bike oder gar Beides? "Otto-Normal-Verbraucher" ist froh wenn sein Verbrenner ihn noch halbwegs zuverlässig zur Arbeit bringt. Aber Wahlkampf ick hör dir trapsen *denk*
(5) thrasea · 07. Mai um 14:22
@4 Wahlkampf? Außerdem scheint Scheuer derzeit erheblich unter Druck zu sein, weil er seinen Beitrag zu den Klimazielen bisher nicht leisten wollte / konnte.
(4) AS1 · 07. Mai um 14:21
"Der CSU-Politiker räumte ein, dass die Pläne innerhalb der Regierung noch abgestimmt werden müssten." Und da wird der BMF ihm einen dicken Strich durch die Rechnung machen. Ich verstehe nicht, warum man immer mit solch unabgestimmten Kram auch noch in die Öffentlichkeit gehen muss.
(3) HoloDoc · 07. Mai um 14:16
@1: Der hat da nen "bissl was" gut zu machen ;)
(2) Thorsten0709 · 07. Mai um 14:16
@1 er hat viel wiedergutzumachen
(1) usernummer · 07. Mai um 14:12
Also der Herr Scheuer überrascht mich, in letzter Zeit von ihm öfter mal ein positiver Vorschlag.
 
Suchbegriff

Diese Woche
23.06.2021(Heute)
22.06.2021(Gestern)
21.06.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News