Scheuer: Autobauer haben sich in Dieselkrise stark bewegt

Berlin (dpa) - Verkehrsminister Andreas Scheuer und die deutschen Autohersteller haben in Verhandlungen zu Hardware-Nachrüstungen älterer Diesel einen Kompromiss gefunden. Die Autoindustrie habe sich «sehr stark bewegt», sagte Scheuer nach einem Spitzentreffen in Berlin. Konkret haben die Hersteller demnach zugesagt, Besitzer älterer Dieselautos mit zusätzlich bis zu 3000 Euro pro Fahrzeug zu unterstützen. Dies gelte für die 15 Städte in Deutschland, in denen Schadstoff-Grenzwerte besonders stark überschritten werden. Die Maßnahme solle für Kunden gelten, die nicht die «Umtauschprämien» von Herstellern nutzen und auf sauberere Autos umsteigen.

Verkehr / Auto / Umweltverschmutzung / Deutschland
08.11.2018 · 16:31 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×