Berlin (dpa) - Der langjährige AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen hätte sich von den Unterstützern seines Kurses in der Partei manches Mal mehr Mut gewünscht. «Es mag sein, dass es einige aufgrund eigener Ambitionen für nötig halten, Kompromisse einzugehen und sich zu arrangieren - etwa um Mandate und ...

Kommentare

(3) Urxl · 13. Oktober um 14:07
Ich war nie ein Feigenblatt, ich war schon immer ein echter Nazi.
(2) wimola · 13. Oktober um 13:43
@1) Auf die Frage, welche Konsequenzen der Rückzu g von Meuthen für die weitere politische Entwicklung der Par tei habe, antwortete Meuthen: "Es ist davon auszugehen, dass die Partei weiter nach rechts rücken wird, wenngleich da ja auch nicht mehr so viel Platz ist. Jedenfalls verfestigt sie sich im Rechtsradikalismus, damit also in der Koalitionsunfähigkeit und auch weit weg von allem, was man als bürgerlichen Konservatismus bezeichnen könnte. “ (Ich glaube, das stand im Handelblatt ?)
(1) Pontius · 13. Oktober um 06:13
"Das Narrativ vom «permanenten Rechtsruck» der AfD sei falsch." Es ruckelte nicht nur, es beschleunigt sich...
 
Suchbegriff

Diese Woche
19.10.2021(Heute)
18.10.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News