Berlin (dpa) - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat die «Querdenker»-Szene scharf angegriffen. «Wenn weltweit praktisch alle Fachleute sagen, Corona ist gefährlich und Impfen hilft, wer hat dann eigentlich das Recht zu sagen: Ich bin aber klüger? Das ist für mich ein nahezu unerträgliches Maß ...

Kommentare

(57) Emelyberti · 04. August um 19:37
@56 Der paßt!!!
(56) gabrielefink · 04. August um 16:53
Hab gerade einen netten Spruch gefunden: "Ich lasse mir doch von der Realität nicht vorschreiben, was ich wahrnehme." :o)
(55) wimola · 04. August um 16:35
@54 ) Huch, das ist mir ja völlig entgangen ... - Na, hoffentlich reicht die Zahl der "Ansprechpartner" überhaupt. *🙈
(54) LordRoscommon · 04. August um 15:33
@53: "naturschonen" hat nicht zum ersten Mal solch obskure Ideen <link>
(53) Emelyberti · 04. August um 15:19
@52 Hach,ich habe eine Gesinnungsgenossin die auch Vorurteile hat.Das der Schiffmann hier vorverurteilt wird muss aber schleunigst zur EU.Übrigens habe ich von der angeschriebenen Dame auch keine Antwort zu ihrem Liebling Schiffmann bekommen,Da laufen ja mehrere Verfahren.Es geht da um 37 Anzeigen,Übrigens die Report Sendung habe ich gesehen,und die da alle saßen,hatten keine Stiefel an und waren blitzsauber und viel Beifall hat dieser Rotzlöffel auch nicht bekommen.Absolut abscheulich.
(52) wimola · 04. August um 12:49
@51) Vielleicht hast Du meine Frage überlesen? "Würde Dir eine Verurteilung etwas sagen?" - Ich sage Dir Bescheid, wenn ich eine Familienaufstellung benötige ...*lol . - Deine Einschätzung ist erwartungsgemäß ebenso falsch, wie unwichtig.
(51) naturschonen · 04. August um 12:38
@50 bisher sagt es mir nur, dass du dich einseitig informierst und dein Urteil auch sonst fest steht, eine Demokratie hat sowas nicht nötig, die lässt auch Alternativen einen Raum, damit unterstützt du auf deine Art auch die Zweifler
(50) wimola · 04. August um 12:34
@48) Ich habe nicht erwartet, dass Du das in irgendeiner Weise zur Kenntnis nehmen würdest. - Würde Dir eine Verurteilung etwas sagen?
(49) wimola · 04. August um 12:29
@45) Ich bin noch immer hin und weg: Erst die EU dann das ZDF. Keine Frage, dass Du da das eine oder andere übersehen musst. Hier noch ein kleiner Bericht über die obskuren Helfer in Hochwassergebieten ... - auch öffentlich-rechtlicher Sender (sonst sind die eigentlich ganz und gar nicht Deine Kragenweite, woher kommt der Sinneswandel?).<link>
(48) naturschonen · 04. August um 12:24
@47 die Staatsanwaltschaft ermittelt....und weiter? Was sagt das für dich aus? Denk selbst oder warte wenigstens ab, was die Ermittlungen ergeben
(47) wimola · 04. August um 12:21
@45) Bestimmt ist Dir auch entgangen, dass die Staatsanwaltschaft gegen Schiffmann wegen Volksverhetzung ermittelt - ist schon zu lange her, nicht*hüstel: <link> - Hoffentlich kannst Du das dann heute Abend beim ZDF auch noch zur Sprache bringen ...*lol
(46) wimola · 04. August um 12:18
@44) Mache Dir einfach auch noch einmal ein Bild: "Querdenker instrumentalisieren Flut. SIE KASSIEREN AB, VERHÖHNEN FLUTOPFER & VERBREITEN LÜGEN - <link> -
(45) naturschonen · 04. August um 12:04
@43 ich bin natürlich nicht den ganzen Tag im Thema, ich hab ja noch ein eigenes Leben und eigene Ziele/Veranstaltungen.... ich habe eben mit dem ZDF telefoniert, wir reden in Ruhe heute Abend, bin gespannt,wo das hingeht
(44) naturschonen · 04. August um 11:35
@42 auf dem Link von wimola waren doch Kontaktmöglichkeiten veröffentlicht, da hättest du dir ein aktuelles Bild machen können, wäre das nicht auch schon wieder gelöscht worden... Fazit: er hat es hinbekommen!
(43) thrasea · 04. August um 11:34
@42 Dazu gibt es ein Update – der Moneypool wurde gestern von Paypal gesperrt. <link> @36 Welche Diskriminierung?
(42) Hannah · 04. August um 11:29
@36: Du meinst diese 700k €? <link> Du bist nicht uptodate, Schätzchen.
(41) Folkman · 04. August um 11:14
Hier -> <link> wurde mal etwas genauer hingeschaut, was das für nette Leute sind, die in den Flutgebieten nur "helfen" wollen. Da freut man sich, dass der Staat angeblich so krass versagt etc. Ab 20:40.
(40) wimola · 04. August um 11:06
@38 Wer ist jetzt eigentlich schon wieder "WIR" ... oder bist Du eine multiple Persönlichkeit?
(38) naturschonen · 04. August um 10:58
@37 da gibt es Leute, die etwas gegen Diskriminierung machen, haben wir schon mehrfach erreicht
(37) Pomponius · 04. August um 10:50
@36: Kannst du erklären was die EU damit zu tun haben soll?
(36) naturschonen · 04. August um 09:28
@31 Jemand, der 700 000 € in einem Moneypool direkt für die Flutopfer sammelt und eine Schule voll Sachspenden sammelt, 1000 Essen am Tag kocht und austeilt, 190 Toiletten im Ahrtal aufstellt und medizinische Hilfe organisiert muss sich bestimmt nicht Untätigkeit vorwerfen lassen, das Löschen der Kommentare ist dokumentiert und auch an die EU gemeldet - entweder es werden beide Seiten gehört oder diese Meldung an sich wird gelöscht, die schon Diskrimierung genug ist von Jemand aus dem Bund.
(35) Emelyberti · 03. August um 08:45
@34 Da wundere ich mich dann aber schon,in der Vergangenheit ging es ohne gendern und jeder wußte wer oder was gemeint war.Ausserdem macht es das Verhältnis zwischen den Geschlechtern nicht besser.Frauen sind immer noch benachteiligt und das wird auf lange lange Zeit so bleiben.Erst wenn die Gleichstellung der Frau zu 100% vollzogen ist macht es auch Sinn.Es gibt noch zu viele die schert das nicht was in der Verfassung verankert ist.
(34) satta · 02. August um 10:21
Ich gendere diesmal, damit auch weibliche Dummköpfe nicht nur mitgemeint sind. Ist sonst für Männer diskriminierend, wenn nur die ihrem Geschlecht entsprechende Form geschrieben steht. Ich kenne leider auch genug Frauen von der Sorte.
(33) gabrielefink · 02. August um 09:38
@32 <Der Landesgeschäftsführer der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in Berlin-Brandenburg ist von Teilnehmern der eigentlich verbotenen "Querdenken"-Demonstration am Sonntag vom Fahrrad gezerrt, geschlagen und getreten worden.> Da denken einige mit den Fäusten, nicht mit dem Kopf. Um verfassungsmäßige Rechte und Corona ging es da wohl nicht mehr. Diese Leute haben andere Ziele. ...
(32) thrasea · 02. August um 09:29
Gerade habe ich folgende bestürzende Meldung gelesen: "Landesgeschäftsführer der Journalisten-Union bei "Querdenker"-Demo attackiert" <link> Was wohl @11 dazu sagt? OK, er hatte "wegen seiner Gedanken auf der Straße totgeschlagen" formuliert. Bei totgeschlagen sind wir zum Glück noch nicht – viel fehlt aber nicht mehr. Ja, was sagt das über den Zustand unserer Gesellschaft?
(31) Emelyberti · 02. August um 08:50
@28 Dann hätten im Ahrtal die Querdenker mal das querdenken sein lassen sollen und eine Schaufel in die Hand nehmen sollen,anstatt sich als"Helfer in der Not"auszugeben und den Menschen,die nun schon gebeutelt genug sind unter die Arme greifen sollen,als auch noch zusätzlich Angst zu verbreiten.Für mich ist das asoziales Pack und ich bin da 100% bei@30
(27) Pomponius · 01. August um 22:57
Nur für diejenigen Personen, die zum Staat oder juristischen Personen des öffentlichen Rechts in einem Sonderrechtsverhältnis stehen (Beamte, Soldaten, Richter, Studenten, Schüler), ist die Rechtschreibung bindend. Das Gendern gehört noch nicht dazu und ist deshalb noch nicht erlaubt. Dafür sorgt eine Verwaltungsvorschrift. Der normale Bürger darf schreiben wie er möchte.
(26) tastenkoenig · 01. August um 22:38
@24: Niemand verlangt von Dir zu gendern. Du darfst es gerne unterlassen, wenn es Dir missfällt.
(25) Emelyberti · 01. August um 22:35
@23 Du hast eine Silbe zuviel geschrieben,damals durften die Frauen nicht mal denken.
(24) Emelyberti · 01. August um 22:34
In ein paar Jahren fällt irgendwem wieder etwas Neues ein,das ist schon einige Male mit der Rechtschreibung gemacht worden,jetzt ist es die Genderei,wartet mal ab,für die Männer muss doch auch was zu finden sein.Und was alles so unter Sexismus fällt.In 100 Jahren sind die Menschen stumm,weil keiner mehr etwas sagen darf.
(23) gabrielefink · 01. August um 22:25
@22 Das waren damals tatsächlich nur Dichter und Denker. Frauen durften zu der Zeit noch nicht mitdenken. :o)
(22) thrasea · 01. August um 22:22
@19 Er hat ja in einem anderen Kommentar angegeben, dass er die Sprache von Goethe und Schiller sehen möchte, denn wir sind doch das Land der Dichter und Denker (ohne Frauen). Nur: Wenn jede/r so schreibt wie Goethe und Schiller, würde das kaum jemand mehr verstehen, mit den Empfehlungen des Rechtschreibrats hätte das nichts mehr zu tun. @16 Mach gerne weiter so, ich finde das weder falsch noch unangenehm. @20 Täusch dich da nicht...
(20) Emelyberti · 01. August um 22:19
@17 Also @16 hat gegendert,Ist ja sehr lobenswert,aber ich glaube nicht dass hier jemand wert darauf legt.Ich für meinen Teil finde das auch vollkommen überflüssig.Wer ist bloß auf so etwas gekommen?Jedenfalls fühle ich mich nicht diskreminiert.Unsere Sprache ist total ok ohne diese Genderei.
(19) gabrielefink · 01. August um 22:12
@17 Dir kann es wohl keiner/keine/keines recht machen.
(18) wazzor · 01. August um 22:11
Nur mal so als Gedankenansatz. Vielleicht sollten Querdenker vor dem nächsten Arzt/Krankenhaus besuch doch lieber die Praxis von Prof. Dr. Youtube aufsuchen. Wer läßt sich nicht gerne von Prof. Dr. Youtube behandeln? Der hat doch eh mehr auf den Kasten als die Deppen die Jahre damit verbracht haben eine Uni zu besuchen.
(17) aladin25 · 01. August um 22:05
@16: Mensch satta, was hast du nur für eine dumme Schreibweise. Fühlst du dich damit wohl? Echt grauenvoll!
(16) satta · 01. August um 21:12
Querschwurbler_innen sind alles andere als harmlos, gerade wenn diese mit Rechtsextremist_innen oder Reichsbürger_innen verzahnt sind. Dazu kommen noch Fundi-Christ_innen, Esoteriker_innen diverser Couleur, Impfgegner_innen, Antisemit_innen. Ich will nicht wissen, wie viele ihrer eigenen Kamerad_innen diese Leute durch ihre bewusst unvorsichtigen Handlungen in der Pandemie auf dem Gewissen haben. Bekannt wurde z.B. der Fall des sächsischen AFD-Politikers Hänisch, wird wohl nicht der einzige sein
(15) Folkman · 01. August um 20:48
@13: Sehr richtig, die Gefahr, dass irgendwann einer dieser Querdenker, unter denen sich auch eine Reihe Rechtsextremisten befinden, jemanden erschlägt, ist ungleich größer. Solche Typen haben bekanntlich nie Probleme mit körperlicher Gewalt...
(14) K10056 · 01. August um 20:42
@8 Das Problem ist aber ganz offensichtlich nicht deren sogenanntes Denken sondern deren Handlungen, oder? Und weil ich auch mal in die Kiste mit den Sprüchen greifen will - deren Freiheit endet genau da, wo die Freiheit ihrer Mitmenschen anfängt. Lustig, dass du Angst um die Gesundheit dieser Querflöten hast, wo die doch mit ihren Veranstaltung für zig Infektionen und potentielle Todesopfer verantwortlich sind. Aber Kollateralschäden sind wohl in Ordnung für Sympathisanten ...
(13) Pontius · 01. August um 20:11
@11 Du hast den Post absolut nicht verstanden. Übrigens ist die Wahrscheinlichkeit wohl höher, dass ein Querdenker einen Andersdenkenden totschlägt. Was sagt das denn über diese Gruppe aus?
(12) thrasea · 01. August um 20:06
@8 "Lasst sie doch einfach querdenken, solange sie sich an die Auflagen und Gesetze halten." - Genau das haben sie heute doch nicht getan, darum geht es hier. Oder nimm die Aktionen gegen das THW in den Flutgebieten, was du ja erst gar nicht glauben wolltest. Da werden Grenzen überschritten. Überlege dir mal, auf welcher Seite der Hass wohl größer ist. Und wer den Hass schürt, wenn er im Zusammenhang mit Schutzmaßnahmen und Impfungen von Rassismus oder Apartheid quasselt.
(11) usernummer · 01. August um 20:00
@9 Freiheit ist auch die Freiheit der Andersdenkenden... Lasst sie doch denken was sie wollen. Dieser Hass der achso demokratischen Normaldenkenden auf die bösen Querdenker macht mir eher Sorgen. Hoffentlich werden wir es nie erleben müssen, dass der erste Querdenker wegen seiner Gedanken auf der Straße totgeschlagen wird. Soviel zum Thema: Zustand unserer Gesellschaft!
(10) Emelyberti · 01. August um 19:53
@7 Aber mit Gewalt umgehen können die schon im negativen Sinn.Ich glaube eher denen geht ganz erwas anderes durch den Kopf ohne zu denken.Ich unterstelle diesen Leuten sogar dass die nicht von 12 bis Mittag denken können.Ein normal Denkender geht einer Unsicherheit erst mal auf den Grund und läuft nicht irgendwelchen Verschwörern hinterher,von denen man dann auch nicht weis ob das die Wahrheit ist.Offenbar haben die so einen kleinen Horizont,dass die nicht mal merken dass sie ausgegrenzt sind.
(9) Pontius · 01. August um 19:46
@8 Die Querdenker sind dafür bekannt, "sich an die Auflagen und Gesetze halten". Natürlich färben sie auf andere demonstrierende Menschen ab - wer jedoch direkt neben ihnen demonstriert, der muss sich dann nicht über einen Klecks Farbe wundern.
(8) usernummer · 01. August um 19:41
Bloss gut, dass wir in den Querdenkern nun einen Sündenbock für all unseren Frust gefunden haben. Eine ganze Nation hackt auf ein paar Andersdenkenden rum, jede Woche neu angestachelt. Lasst sie doch einfach querdenken, solange sie sich an die Auflagen und Gesetze halten.
(7) K10056 · 01. August um 19:19
Wissenschaft ist komplex und es gibt selten 100% ige Antworten oder absolute Wahrheiten, die in alle Ewigkeit Bestand haben ... ich glaube, dass es einfach Menschen gibt, die mit solchen Unsicherheiten nicht umgehen können und die sich bei Anzeichen von Unsicherheit an die klammern, die vermeintliche Wahrheiten versprechen und klare Feindbilder liefern.
(6) steto123 · 01. August um 19:07
Albert Einstein: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." QED
(5) Pontius · 01. August um 17:13
Rangeleien? Holt die Wasserwerfer!!! Oh, waren nur Querdenker.
(4) gabrielefink · 01. August um 16:47
Hauptsache sie kennen alle ihre Rechte. Von Pflichten eines Bürgers gegenüber der Gesellschaft wollen sie ja nichts hören. Traurig!
(3) ticktack · 01. August um 14:29
Wo die Egomanie Menschen in eine Verzerrte Wirklichkeit hineintreibt, ist das entweder hochgradig gestört oder der Versuch, durch Emotionalisierung und Desinformation die Demokratie zu zerstören und Staatsstreich-Tendenzen zu unterstützen. In der Hafenstraße oder in Heiligendamm hat sich unsere Demokratie als wehrhaft erwiesen. Warum sollte sie jetzt auf Wasserwerfer oder Reizgas verzichten gegenüver Egomanen, die sie vernichten wollen.
(2) wazzor · 01. August um 14:09
Schäuble sagte «Wenn weltweit praktisch alle Fachleute sagen, Corona ist gefährlich und Impfen hilft, wer hat dann eigentlich das Recht zu sagen: Ich bin aber klüger?". Letztens eine Querdenker Doku gesehen und da passt das dazu. Da glaubte ein Paar den Fachleuten nicht. Aber einen Youtube Fitnesstrainer. Man müsse nur ordentlich Vitamin D haben, dann ist Corona kein Problem. Solche Leute dürfen dann im September zur Wahl gehen. Man fasst es nicht.
(1) Pomponius · 01. August um 13:57
Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf. (Theodor Fontane) In einer Fünftelsekunde kannst du eine Botschaft rund um die Welt senden. Aber es kann Jahre dauern, bis sie von der Außenseite eines Menschenschädels nach innen dringt. (Charles Franklin Kettering)
 
Suchbegriff

Diese Woche
23.09.2021(Heute)
22.09.2021(Gestern)
21.09.2021(Di)
20.09.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News