Schäuble hält Corona-Demos für Zeichen lebhafter Demokratie

Berlin (dts) - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) teilt die Bedenken gegen die zahlreichen Demonstrationen in verschiedenen Städten nicht. Der "Welt am Sonntag" sagte Schäuble: "Die Demonstrationen zeigen, dass unsere Gesellschaft eine offene ist." Es sei gut, wenn sich der Wunsch artikuliere, etwa die Meinungsfreiheit zu erhalten.

"Dass sich in solche Demonstrationen mitunter auch Personen mit abstrusen Theorien begeben, lässt sich nicht verhindern. Niemand ist vor dem Beifall von der falschen Seite sicher. Allerdings rate ich jedem, der zu unserem Grundgesetz steht, zu Extremisten Abstand zu halten, um sich nicht auf die eine oder andere Art anzustecken." Für Schäuble steht fest: Die Demokratie sei während der Corona-Beschränkungen zu keiner Zeit in Gefahr gewesen. "Die Entschlossenheit, die Pandemie zu bekämpfen, war mit der Überzeugung verbunden, die Grundsätze der freiheitlichen Rechtsordnung und der parlamentarischen Demokratie zu wahren", sagte Schäuble der "Welt am Sonntag".
Politik / DEU / Proteste
24.05.2020 · 00:00 Uhr
[5 Kommentare]
 

Trump verkündet Abbruch der US-Beziehungen zur WHO

Donald Trump
Washington (dpa) - Inmitten der Corona-Krise hat US-Präsident Donald Trump den Abbruch der Beziehungen […] (18)

Von den Toten auferstanden: «Step Up»

Bild: Quotenmeter Der Pay-TV-Sender Starz wird der ehemaligen YouTube-Serie neues Leben einhauchen. […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News