Madrid (dpa) - Kurz vor einer möglicherweise gefährlichen Eskalation an Bord des spanischen Rettungsschiffs «Open Arms» hat Italiens Innenminister Matteo Salvini am Samstag etwas eingelenkt. In einem Schreiben erlaubte er, dass mehr als zwei Dutzend Minderjährige auf dem vor Lampedusa ausharrenden ...

Kommentare

(2) DerTiger · 18. August um 14:43
Irgendwie surreal: Die Minderjährigen, die mit ihren Familienmitgliedern unterwegs sind, müssen an Bord bleiben, die anderen dürfen das Schiff verlassen. Hätte man anders lösen können. Ist auch gar nicht so schwer, Matteo! ;-) Wenigstens hat sich jetzt ne andere Lösung gefunden. Vermutlich auch besser für die Flüchtlinge, nicht nach Italien zu müssen...Ich weiß, hart formuliert, aber mMn leider wahr...
(1) DJBB · 17. August um 18:20
Wie gnädig von ihm
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News