Saints Row The Third Remastered – Review – Ein Klassiker in neuem Gewand

Im November 2011 hatte Saints Row – The Third seinen ersten Auftritt auf der Playstation 3, Xbox 360 und PC über Steam. Im Laufe der Jahre wurde das Action-Adventure mit reichlich kleinen und auch größeren DLCs erweitert und erfreute sich hoher Beliebtheit bei der Spielerschaft.

Am 22. Mai 2020 war es endlich soweit und wir bekommen eine voll überarbeitete Remastered-Version von Volition und Deep Silver präsentiert.

Dabei erstrahlt Steelport, die Stadt der Sünde voll Sex und Drogen in neuem Glanz. Die Stadt, Charaktere, Effekte und die verbesserte Beleuchtung lassen euch das Abenteuer der Saints erneut in ganz verbessertem Licht erleben.

Vor Jahren konnten die Saints die Kontrolle über Stilwater an sich reißen. Mittlerweile ist die damalige Straßenbande mehr zu einem Markennamen und die Mitglieder zu Stil Ikonen geworden. Fanartikel und Plakate schmücken die Straßen und Geschäfte während die Saints weiterhin ihren Liebsten Hobby nachgehen indem die ein oder andere bank ausgeräumt wird.

Doch der neu erlangte Ruhm hat auch seine Schattenseiten… nach und nach werden auch andere Gruppierungen auf die Saints aufmerksam und nach einem missglückten Banküberfall auf die “falsche” Bank tritt das Syndikat auf die Bühne. Diese kriminelle Bruderschaft will die Saints in die Knie zwingen und ihren Anteil, sowie auch die Stadt unter ihre Kontrolle haben.

In Charaktereditor kreieren wir zu Beginn unseren Saints in dessen Rolle wir die Führung der Gang übernehmen. Die Möglichkeiten zur Gestaltung sind sehr umfangreich und so können wir auf vorgefertigte Charaktere zurückgreifen und diese dann individualisieren oder uns zufällig etwas vorschlagen lassen.

Jetzt starten wir in die Story.

Im Knast wird unsere Bankräubergruppe in einer Zelle wieder vereint und die Zweifel ob der aktuelle Kurs der richtige sei… Filme, Werbung, Merch-Artikel… Energie Drinks… naja, irgendwie dreht sich ja immer alles ums Geld, Banken Ausräumen oder ein Markenzeichen. Unsere Unterhaltung wird unterbrochen und eine Gruppe betritt die Gefängniszelle und ne nimmt uns mit auf einen “Rundflug”.

Gefesselt an Bord eines Flugzeug offenbart sich das Oberhaupt des Syndikat und macht uns ein Angebot… unser Leben gegen zwei Drittel unserer Einnahmen, Einfluss und die gesamte Kontrolle der Stadt. Aber ein Saints ist eben ein Saints und wenige Momente finden wir uns in voller Aktion.

Während Johnny das Dreiergespann verlässt und versucht die Kontrolle über das Flugzeug zu bekommen begeben wir uns zum Heck des Fliegers um zu entkommen. Nach ein paar Schießereien bricht schließlich die Verbindung zu Johnny ab und wir fallen aus der Ladeklappe des Flugzeug…

Jetzt ziehen wir los um uns unsere Stadt zurück zu holen, Rache zu üben und den Syndikat die Hucke voll zu hauen… selbstverständlich kriegen auch ander Gruppen dabei ihr Fett weg.

In der offenen Welt hat ihr freie Handhabe, ob ihr die Story-Missionen verfolgen möchtet oder auf andere Art und Weise wie Nebenmissionen die Zeit… ähm… totschlagen möchtet. Ausgangspunkt und Ruheort ist euer Domizil, ein Appartement, Penthaus oder was ihr euch sonst über die Story freigeschaltet habt. Hier wählt ihr eure Waffen und in der Garage gibt es so einige an fahrbaren Untersetzern um euch frei durch die Stadt zu bewegen oder ihr klaut euch eine Karte die euch gefällt.

In den meisten Teilen der Stadt könnt ihr euch Recht ungestört bewegen solange ihr euch ruhig verhalten und zum Beispiel bei der stets präsenten Polizei nicht auffallt. Anders sieht es in Gebieten aus die von feindlichen Banden kontrolliert werden, setzt ihr hier den Fuß auf fremdes Terrain wird die Luft sehr schnell von Schwermetallen in Form von Kugeln gespickt. Je nach Verfolgungsstufe werde die Gruppen anschließend Jagd auf euch machen, legt euch also nur mit einer großen Gruppe an wenn die Taschen voll Munition sind.

So decken wir uns im Shop mit neuen Waffen, Munition, einem … Dildobaseball-Schläger??? Ja, OK… und anderen skurrilen Dingen ein und ziehen los um uns unseren Respekt zurück zu holen.

Die Steuerung wie auch die Art des Spiels ist angelehnt an vergleichbare Titel wie GTA. In der Verfolgerperspektive gehen wir los und erfüllen Aufträge und erobern Stück zurück was uns “rechtmäßig” gehört.

Die Grafik würde ordentlich aufpoliert und auf einen akzeptablen stand der aktuellen Konsolengeneration aufgepimpt, ohne den Charm des Originals zu verlieren. Vor allem der Sound und die Musik von Saints Row lässt euch tief in die Welt von Gangstern und Straßenbanden eintauchen ohne sich dabei zu ernst zu nehmen.

Für alle die das Original noch nicht kennen ist das der richtige Zeitpunkt diese Bildungslücke zu füllen und Saints Row – The Third – Remastered zu erleben, aber auch um das Abenteuer ein weiteres Mal zu erleben ist dieses der richtige Zeitpunkt zum zuschlagen. Vor allem hat die Remastered Version alle bisherigen DLCs im Gepäck um den Teil der Reihe in vollen Zügen genießen zu können.

Ob alleine oder im Koop-Modus wird es auf jeden Fall ein Spaß für mehrere Stunden Spaß in Steelport.

Hier nochmal eine Zusammenfassung aller Features von offizieller Seite:

  • The Full Package Remastered – Mittels verbesserter Grafik und Beleuchtung sowie überarbeiteten Umgebungen und visuellen Effekten haben Steelport und The Third Street Saints noch nie so gut ausgesehen.
  • Stadt der Sünde – Löse und zerstöre den Würgegriff des Syndikats in Bezug auf Waffen, Internetkriminalität und kriminellen Machenschaften. Decke die Geheimnisse von Steelport auf, wo an jeder Straßenecke etwas los ist, und wende das Blatt zum Guten oder mit größerer Wahrscheinlichkeit zum Schlechten.
  • Waffen der krassen Zerstörung – Deine Feinde bloß zu besiegen, ist Geschichte. Jetzt kannst du sie demütigen. Senkrechtstartende Flugzeuge, Kanonenautos mit Menschengeschossen und abscheuliche Nahkampfwaffen sind Teil des Spaßes.
  • Abgefahrene Charakteranpassungen – Erstelle die ausgefallensten Charaktere, von abgewrackten Prominenten bis zu maskenlosen Ninjapiraten. In jedem Sünder steckt ein Saint. Wer wirst du sein?
  • Überdimensionaler Co-op – Flieg allein oder spiel online mit einem Kumpel. Probier das Fallschirmspringen im freien Fall aus und lande im brennenden Pickup deines Partners, während ihr verzweifelt versucht, eine schwer bewaffnete Basis des Syndikats zu stürmen. Mit einem Freund macht Steelport doppelt so viel Spaß.
  • Alle DLCs sind enthalten – Alle 3 Missionserweiterungspakete und mehr als 30 DLC-Objekte der Originalversion.

Saints Row The Third Remastered ist für Microsoft Xbox One, Sony PlayStation 4 und PC verfügbar.

Saints Row The Third Remastered – Review – Ein Klassiker in neuem Gewand
7
Grafik
7.5
Sound
7.5
Steuerung
8
Spiele Spaß
8.5
Preis Leistung
Gesamtwertung 7.7 / 10
Unser Fazit
Volition und Deep Silver haben mit der Remastered Version von Saints Row dem Klassiker ein schickes neues Kleid verpasst. Mit jeder Menge skurrilen Waffen schlagen wir uns durch Stillwater um unseren Respekt in der Stadt zurück zu gewinnen. Ob für Wiederholungstäter oder Saints Neulinge ist diese mit DLCs vollgepackte Remastered-Version ein Muss.
Gaming / PC-Computer / PlayStation / Tests / Xbox / Deep Silver / Pc / Playstation 4 / PS4 / Remastered / Review / Saints Row The Third / Test / Volition / Xbox one
[topgamingnews.de] · 01.06.2020 · 05:43 Uhr
[0 Kommentare]
 

Streit über EU-Fonds: Merkel trifft Italiens Premier Conte

Treffen
Berlin (dpa) - Im Streit über den EU-Fonds für den Wiederaufbau in der Corona-Krise werden fieberhaft […] (04)

Serientheorie: Deutschland wird nie «Homeland» können

Bild: Quotenmeter Filme und Fernsehserien folgen einem klaren Muster – und das seit Jahrzehnten. Dieses […] (03)
 
 
Diese Woche
13.07.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News