Saharastaub auf Photovoltaikmodulen
Verschmutzung der Photovoltaikmodule

Saharastaub auf Photovoltaikmodulen der Firma iKratos (© iKratos)
Weißenohe bei Nürnberg, 27.02.2021 (PresseBox) - Saharastaub auf Photovoltaikmodulen. Der Sand aus der Wüste kann derzeit zu Verschmutzungen auf den Photovoltaikmodulen führen. Eine Verschmutzung der Module kann zu einem geringeren Ertrag der Anlage führen. Daher kann eine Reinigung sinnvoll sein. Jedoch empfiehlt sich den Grad der Verschmutzung und den eventuellen Ertragsverlust zu betrachten. Denn eine Reinigung kostet natürlich Geld und wird daher auch von Fachleuten nur aus gegebenen Anlass empfohlen. Zur Beruhigung: Der Staub richtet auf Ihren Modulen keinen Schaden an und muss nicht unbedingt entfernt werden.

Sie haben Interesse an einer Reinigung, wissen aber nicht ob es Sinn macht? Dann stellen Sie Ihre Anfrage hier und lassen Sie einen Experten draufschauen.
Energie- / Umwelttechnik
[pressebox.de] · 27.02.2021 · 08:00 Uhr
[4 Kommentare]
 

Polizeigewalt: Tausend Tote jährlich und kaum Folgen

Protest
New York (dpa) - Verzweifelte Menschen stehen vor Mikrofonen und Fernsehkameras. Sie weinen, sie wüten, […] (01)

John Legend: Kirche inspirierte ihn zur Musik

John Legend
(BANG) - John Legend fing aufgrund seines Glaubens mit dem Singen an. Der ‚All of Me‘-Künstler ist […] (00)