Weißenohe bei Nürnberg, 27.02.2021 (PresseBox) - Saharastaub auf Photovoltaikmodulen. Der Sand aus der Wüste kann derzeit zu Verschmutzungen auf den Photovoltaikmodulen führen. Eine Verschmutzung der Module kann zu einem geringeren Ertrag der Anlage führen. Daher kann eine Reinigung sinnvoll sein. ...

Kommentare

(4) rolandsbruder · 28. Februar um 22:48
reicht ein kräftiger regenguss nicht aus?
(3) KonsulW · 28. Februar um 11:20
Bei der Reinigung kommt es auf die Kosten Nutzungsrechnung an
(2) sumsumsum · 27. Februar um 21:36
@1 kommt wohl darauf an ob der wind den sand immer wieder dran lang schlurrt dann werden die matt
(1) satta · 27. Februar um 09:37
Werden die Glasplatten der Module nicht mit der Zeit stumpf von solchen kleinen Quarzkörnchen?