Saar-Ministerpräsident will Verlängerung des harten Lockdowns

Saarbrücken (dts) - Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat davor gewarnt, die Corona-Beschränkungen vorschnell zu lockern. "Um eine dritte Welle zu verhindern, müssen wir weiterhin an einem harten Lockdown festhalten", sagte der CDU-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Die Infektions- und Todeszahlen seien "trügerisch, denn es braucht noch Zeit, um die Auswirkungen von Weihnachten und Silvester auf das Infektionsgeschehen endgültig beurteilen zu können".

Um das Infektionsgeschehen überall möglichst gering zu halten, sei ein Regelbetrieb an Schulen und Kitas im Januar in der derzeitigen Lage kaum denkbar, fügte Hans hinzu. "Die Verbreitung des Virus sollte jetzt in allen Bevölkerungsgruppen eingedämmt werden, wo es Inzidenzen von über 50 gibt, also auch und insbesondere bei Kindern über zwölf Jahren." Bund und Länder dürften "keine weiteren Risiken eingehen, insbesondere mit Blick auf die neue Virus-Mutation B 117 mit ihrer erhöhten Ansteckungsgefahr", forderte der Regierungschef des Saarlands. "Unsere Krankenhäuser sind an der Grenze ihrer Belastbarkeit und ohne eine Verlängerung des Lockdowns bekommen wir die Lage nicht dauerhaft in den Griff."
Politik / DEU / Gesundheit
04.01.2021 · 01:00 Uhr
[1 Kommentar]
 

Biden vor Vereidigung - Trump will «beten»

Vor Amtseinführung des designierten US-Präsidenten Biden
Washington (dpa) - Die Vereidigung von Joe Biden als 46. US-Präsident wird das Ende der turbulenten […] (10)

Plasberg punktet ohne Corona besser

Bild: Quotenmeter Am Vorabend gehen nach Wer weiß denn sowas? vor allem die jungen Zuschauer flöten. Die […] (00)
 
 
Diese Woche
20.01.2021(Heute)
19.01.2021(Gestern)
18.01.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News