Kiew (dpa) - Russland will nach eigenen Angaben seine Truppen von der eroberten Schlangeninsel im Schwarzen Meer zurückziehen. Damit solle gezeigt werden, dass Russland den Export von Getreide und landwirtschaftlichen Produkten aus der Ukraine nicht behindere, sagte der Sprecher des ...

Kommentare

(14) O.Ton · 01. Juli um 16:42
@11 Habe Möchtegern-Blitzkrieg gemeint. @12 Das mit Putin & KGB ist ein Mythos. Putin war keineswegs besondere KGBler, sondern eher ein Durchschnittsbeamter, graue Maus. Stelle in Dresden zeigt es, eine bequeme, ruhige Stelle. KGB war doch massiv, wie ein Staat in einem Staat. KGB-Offiziere gab es genug. Beste KGB-Leute waren u.a. in Berlin oder bei der Sowjet-Botschaften im Westen.
(13) raptor230961 · 01. Juli um 05:58
... einen "Trottel" hinzustellen.
(12) raptor230961 · 01. Juli um 05:57
@9: Ich wiederhole: Sollte Putin die Ukraine erobert haben (weil der freie Westen zu wenig Waffen und Munition schickt) - dann fällt dieser "strategisch wichtige Punkt für Bodenschätze" automatisch an Rußland. Ganz ohne weitere Verluste. Zudem wiederhole ich, daß man nicht den Fehler machen sollte, Putin mit einer fehlenden Intelligenz zu verbinden. Man wurde in der UdSSR kein KGB-Offizier, wenn man keine herausragende Intelligenz besessen hat. Da macht man es sich ziemlich einfach, ihn als ...
(11) gomes · 01. Juli um 05:50
@10 Was an Putins vorgehen ist bitte ein Blitzkrieg?
(10) O.Ton · 30. Juni um 21:40
@8 Hätte der Aggressor schon im Februar so konzentriert sein Blitzkrieg ausgeübt, so hätten Ukrainer viel mehr Schwierigkeiten gehabt. Jetzt sind Putins beste Panzer Schrotteisen, Truppen weitgehend geschlagen und demoralisiert, Ukrainer dagegen kriegen langsam moderne Artillerie. Russen brauchen Wochen um wenige km vorzurücken, bomben dabei alles platt, und verlieren weiter viele Leute, Kräfte und Material. Versorgung hinkt auch bisher. Primitive Kriegsführung.
(9) Aalpha · 30. Juni um 20:38
@7 Die Schlangeninsel ist ein strategisch sehr wichtiger Punkt für die Bodenschätze im Meer. Würde hier nicht von Intelligenz Sprechen, wenn es das Ziel sein sollte die Ukraine zu erobern und dann gibt man wichtige Standpunkte wieder frei. ^^
(8) tastenkoenig · 30. Juni um 20:35
Ist ja nicht das erste Mal. Er hat sich aus dem Raum Kiew und der Fläche der Ukraine zurückgezogen, um den Osten mit gebündelten Kräften unter Druck zu setzen - leider mit gewissem Erfolg.
(7) raptor230961 · 30. Juni um 20:25
... man nicht den Fehler machen, Putin zu unterschätzen! Ein momentaner Rückzug von der Schlangeninsel ist auf keinen Fall ein Zeichen von Schwäche! (Immerhin: Wenn die Ukaine eventuell - wegen zu schwacher Hilfeleistung des Westens - den Krieg verliert ... dann bekommt man die Sclangeninsel automatisch. ... und zwar OHNE weitere stärkere Verluste. Es ist immer gut, bei einemzu großen Preis (bei zu großen Verlusten) auf ein kleineres Ziel verzichten zu können.
(6) raptor230961 · 30. Juni um 20:24
So sehr ich die Methoden Putins verachte - einen Rückzug aus Strategischen Gründen zeigt Intelligenz. Nicht wie der deutsche Führer, dessen Namen man hier nicht erwähnen darf - der "keinen Meter aufgeben wollte - und jeden Rückzug einfach verbot. Stichwort: "Bis zur letzten Kugel!" Es ist wie immer: Wenn man eine Schlacht verliert ist der Krieg noch nicht entschieden. Man wartet geduldig auf seine Zeit, auf seine Chance. Mit anderen Worten: Sunzi "Die Kunst Des Krieges. In meinen Augen darf ...
(5) Aalpha · 30. Juni um 19:31
Wie erbärmlich wenn sich jemand mit "als Zeichen des guten Willens" bejubelt, obwohl er für den ganzen Schlamassel verantwortlich ist. Ich wünschte mir ein Zeichen von Intelligenz, geschweige denn ein Stückche Hirn in der russischen Führungsriege!
(4) O.Ton · 30. Juni um 16:57
Das 20-Hektar-Felsenstück, offenbar ohne Tunnelsysteme, ist auch schwer zu halten für die Angreifer. Ukraine kann mit Raketen und sonst. Luftangriffe das Leben und Versorgung da sehr sehr schwierig und verlustreich machen.
(3) tastenkoenig · 30. Juni um 15:56
Die Insel haben sie ja schnell eingenommen, wenn die Häfen von Minen geräumt sind und auf dem Präsentierteller liegen.
(2) gomes · 30. Juni um 14:15
@1 Naja, oder sie haben verloren, wie vor Kiew und in vielen anderen Teilen und geben das einfach nur nicht zu ;-) Das wäre ja nach außen das Eingestehen von Schwäche. Und das kann man als alter weißer Mann nicht machen.
(1) Monika1954 · 30. Juni um 14:12
Irgendeine List oder ein anderer Plan wird da schon dahinterstecken!
 
Suchbegriff

Diese Woche
11.08.2022(Heute)
10.08.2022(Gestern)
09.08.2022(Di)
08.08.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News