Piräus (dpa) - Als Karl-Heinz Rummenigge Alarm schlug, hörte sein Gegenüber Niko Kovac mit ernster Miene genau zu. Beim Bayern-Bankett tief in der griechischen Nacht richtete der Vorstandschef nach einem Wackelsieg in der Champions League gegen ein europäisches Fußball-Leichtgewicht aus Piräus ...

Kommentare

(5) Marc · 23. Oktober um 17:18
Sie müssen das Ruder wieder rumreißen...mal gespannt ob das klappt.
(4) CashKarnickel · 23. Oktober um 13:54
@3 Sehr gut gesagt, dem ist nichts hinzuzufügen...
(3) AS1 · 23. Oktober um 12:55
Ich frage mich, wann die Chefetage der Bayern erkennt, daß sie selbst das größte Problem sind. Sie haben es durch ihr unmögliches Verhalten in den letzten Jahren geschafft, dass kein Trainer mit internationalem Renommee mehr für die Bayern tätig sein wird. Und die ewigen öffentlichen Ratschläge an den Trainer sind sicher auch nicht das Richtige, um aus Trainer und Mannschaft ein funktionierenden Gebilde zu schaffen. Mir soll es recht sein - ich kann den FCB nicht leiden.
(2) O.Ton · 23. Oktober um 12:42
Defensive ist nicht dicht und Offensive funzt nur mit Lewandowski. So erreicht Bayern sicherlich nix grosses.
(1) Grizzlybaer · 23. Oktober um 12:30
Na mal sehen wie es weiter geht!
 
Diese Woche
12.11.2019(Heute)
11.11.2019(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News