Berlin (dpa) - Die Bundesregierung hat in den ersten zehn Monaten dieses Jahres Rüstungsexporte im Wert von 7,42 Milliarden Euro genehmigt. Das ist schon fast so viel wie im Rekordjahr 2015, als die große Koalition Ausfuhren von Waffen und anderen Rüstungsgütern für 7,86 Milliarden Euro erlaubte. ...

Kommentare

(4) Reddogg · 13. November um 08:43
@3 Ich denke die Mitteilungen und Dokumente werden noch "öffentlich" gemacht. Zum Halbjahr sah es so aus: <link> Ungarn vorn (1.76 Mrd €), ebenso Ägypten (800 Mio €) und VAE (200 Mio €). Die beiden letztgenannten sind Kriegsbeteiligte im Jemen.Krieg! Zum Halbjahr waren es noch 5.3 Mrd.
(3) Moritzo · 13. November um 08:16
Es wäre wirklich Sinnvoll gewesen, auch die Belieferten Länder aufzulisten. Oder ist das Geheim?
(2) Reddogg · 13. November um 08:11
Wieviele an Kriegsparteien? Wieviele in Spannungsgebiete? Wieviele an die Türkei? Wieviele an Saudi-Arabien? - Zum Glück denkt noch einer an unsere Wirtschaft, egal ob nun Automobilindustrie, Energiekonzerne oder wie hier die Waffenlobby. Ähm natürlich nur an unsere Arbeitsplätze in den jeweiligen Bereichen. Sorry... *KannSpurenvonSarkasmusenthalt en*
(1) Joywalle · 13. November um 07:03
Zum Kotzen ist das.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News