Schwache Zuschauerzahlen, einstellige Marktanteile, wenig Begeisterung - so muss sich 110 - Echte Fälle der Polizei beschreiben lassen. Jetzt zieht RTL die Notbremse. So richtig Anlaufen wollte 110 - Echte Fälle der Polizei bei RTL im frühen Nachmittagsprogramm ab 14: 00 Uhr nie. Die verbuchten ...

Kommentare

(5) upi · 24. April um 00:36
@3: GEZ gibts schon lange nicht mehr (heißt jetzt Beitragsservice). Die hatten aber nie mit RTL, SAT1, etc zu tun.
(4) A-Klasse · 23. April um 20:05
Ich bin so "mittelalt" und schaue eher Fernsehen. ;-) Streamingplattformen machen mich überhaupt nicht an, aber bei Instagram bin ich zusätzlich zum Fernsehen unterwegs.
(3) engelchen0812 · 23. April um 15:24
Einen Großteil kann man heute schon auf anderen Wegen sehen ,sei es per Mediathek oder auch im Internet. Die GEZ Gebühr ist doch schon lange in der Kritik. Ob das Fernsehen beim jüngeren Publikum einen hohen Stellenwert hat glaube ich persönlich nicht. Da ist es doch eher Socialmedia was in ist
(2) storabird · 23. April um 14:35
@1 Und was macht man wenn man Serien oder Shows sehen möchte die nicht bei Streaminganbieter laufen?
(1) engelchen0812 · 23. April um 12:21
Fernsehen braucht man in Zeiten von den ganzen Streaming Plattformen nicht mehr. Ich seh auch lieber Net.... und Co. Da kann ich mir aussuchen was ich wann seh. Wir sind doch alle mit Medien überflutet.
 
Suchbegriff