Royal Blood: Keine Bestätigung nötig

Royal Blood
Foto: BANG Showbiz
Royal Blood: Keine Bestätigung nötig

(BANG) - Royal Blood sucht keine „Validierung“ durch die Veröffentlichung des neuen Albums.

Das Rock-Duo - bestehend aus Mike Kerr und Ben Thatcher - besteht darauf, dass ihr neues Musikangebot das Album sei, das es schon immer machen wollte und Mike sagt, er fühle sich zuversichtlich darüber. Die beiden Musiker bräuchten deshalb nicht extra Bestätigung und seien mit der Veröffentlichung nicht auf Prestige aus.

Über das neue Album des Duos, das den Titel ‚Typhoons‘ trägt, sagte Mike nun gegenüber ‚musicfeeds.com.au‘: „Ich suche keine Bestätigung dafür und ich habe meine Feierlichkeiten und all meine High-Fives bereits gehabt. Es ist das Album, das ich schon immer machen wollte, und ich bin wirklich zuversichtlich darüber, was wir gemacht haben.“ Die Songs des neuen Albums sprechen vor allem den Musikern aus der Seele und seien mehr für sie selbst als für das Publikum geschrieben worden, wie der Rocker gesteht. Vom zweiten Album der Gruppe, das 2017 unter dem Titel ‚How Did We Get So Dark?‘ herauskam, unterscheidet es sich daher maßgeblich, denn das wollte Mike damals einfach nur noch beenden. „Außerdem, als ich die zweite Platte beendete, konnte ich sie nicht mehr anhören. Und als wir diese fertig stellten, konnte ich gar nicht mehr aufhören, sie mir immer wieder anzuhören. Es war wirklich für uns selbst gemacht.“

Musik
09.05.2021 · 09:00 Uhr
[0 Kommentare]
 

Antisemitische Straftaten sollen präziser erfasst werden

Demo-Schild
Berlin (dpa) - Die Erfassung antisemitischer Straftaten soll genauer werden - dafür wollen sich Baden- […] (03)

Vampire: The Masquerade – Swansong – E3 liefert neuen Trailer des Story-getriebenen RPG

Im Zuge der PC Gaming Show enthüllten NACON und das in Bordeaux ansässige Studio Big Bad Wolf einen […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
15.06.2021(Heute)
14.06.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News