«Rosamunde Pilcher»: Beste Zuschauerzahl seit über zwei Jahren

Wenige Tage nach dem Tod der britischen Autorin zeigte das ZDF ihren neuen Film „Die Braut meines Bruders“.

Anstelle eines eigentlich geplanten «Frühling»-Films zeigte das ZDF am Sonntagabend eine weitere Rosamunde Pilcher-Produktion: „Die Braut meines Bruders“ gilt als vergleichsweise moderner Film, wird darin doch erzählt, wie ein schwuler Fußballer, der gerade einen Vertrag beim FC Liverpool angeboten bekommen hat, seine sexuelle Orientierung geheim halten will. 5,76 Millionen Menschen ab drei Jahren sahen den 90-Minüter – das war zugleich die beste Reichweite eines Pilcher-Stoffes seit Januar 2017. So generierte das ZDF ab 20.15 Uhr im Schnitt 15,7 Prozent Marktanteil, bei den Jungen wurden gute 7,2 Prozent gemessen.

Das nachfolgend ausgestrahlte heute-journal kam auf 5,34 Millionen Fans – mit 16,6 Prozent insgesamt sowie 8,4 Prozent bei den Jungen lief es für die rund 15 Minuten langen Nachrichten ebenfalls sehr gut. Verluste fuhr dann ab kurz nach 22 Uhr erst Jussi Adler-Olson: Schändung mit noch 2,57 Millionen Fans und 12,1 Prozent Marktanteil ein. Stark lief am Vorabend zudem auch Terra X, das mit 5,99 Millionen Zuschauern auf die beste Zuschauerzahl seit 20´11 gelangte. Die Reportage über eine Anti-Wilderer-Einheit generierte tolle 18,9 Prozent Marktanteil insgesamt.

Tagessieger wurde derweil der Polizeiruf 110: Zehn Rosen, den sich zur besten Ausstrahlungszeit im Ersten 7,84 Millionen Menschen ab drei Jahren nicht entgehen ließen. 21,4 Prozent wurden insgesamt ausgewiesen, bei den Jungen landete der Krimi bei starken 16,4 Prozent. In beiden Gruppen reichte es somit zur Spitzenplatzierung.
Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
11.02.2019 · 08:14 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
18.02.2020(Heute)
17.02.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News