Röttgen zieht positives Fazit nach Putin-Biden-Treffen

Berlin (dts) - CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat nach dem Treffen zwischen US-Präsident Joe Biden und Russlands Präsident Wladimir Putin in Genf ein vorsichtig positives Fazit gezogen. "Das Ergebnis des Biden-Putin-Treffens ist der Anfang von Rückkehr diplomatischer Normalität", schrieb er am Mittwochabend auf Twitter. "Das ist nicht zu unterschätzen und mehr war von diesem Treffen auch nicht zu erwarten", so Röttgen.

Die beiden Großmächte hatten die schnelle Rückkehr der Botschafter nach Moskau und Washington verabredet, auch lobte Biden den "guten Ton" bei den Gesprächen. Dennoch blieben viele Streitfragen ungelöst, etwa die Themen Menschenrechtsverletzungen oder Hackerangriffe. Das war im Vorfeld aber auch von keiner der beiden Seiten erwartet worden.
Politik / DEU / USA / Russland
16.06.2021 · 21:37 Uhr
[0 Kommentare]
 

Linksfraktion für mehr Geld für mobile Luftfilter in Schulen

Mobile Luftfilter in Schulen
Berlin (dpa) - Die Linksfraktion fordert von der Bundesregierung mindestens 400 Millionen Euro an […] (03)

Shopify gibt starke Finanzergebnisse für das zweite Quartal 2021 bekannt

Shopify hat heute starke Finanzergebnisse für das Quartal zum 30. Juni 2021 bekannt gegeben. Tobi […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
29.07.2021(Heute)
28.07.2021(Gestern)
27.07.2021(Di)
26.07.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News