News
 

Rösler: Gesundheit wird nicht billiger

Berlin (dpa) - Auf die Bundesbürger kommen steigende Ausgaben für die Krankenversicherung zu. In den nächsten 20 Jahren werde Gesundheit nicht billiger werden, sagte Gesundheitsminister Philipp Rösler der Zeitung «Die Welt». Rösler kündigte an, die Finanzierung der Krankenversicherung schrittweise auf einkommensunabhängige Prämien umzustellen und durch einen Sozialausgleich aus Steuern zu ergänzen. Rösler deutete zugleich eine Abschaffung der umstrittenen Praxisgebühr an.
Gesundheit
28.11.2009 · 03:54 Uhr
[1 Kommentar]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen