RKI sieht "Stabilisierung" der Infektionszahlen

Berlin (dts) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) konstatiert eine Stabilisierung der Infektionszahlen. "Sie steigen nicht mehr", sagte RKI-Präsident Lothar Wieler am Donnerstag. Ob dies eine Trendwende sei, müsse man aber noch abwarten.

"Wir denken, dass man an den Zahlen sehen kann, dass die Maßnahmen greifen", hieß es. Das RKI hatte am Morgen 22.609 neue Fälle gemeldet, das waren rund drei Prozent mehr als am Donnerstag sieben Tage zuvor. Auf die Woche gesehen lägen die Werte aber in etwa auf dem gleichen Niveau wie in der Vorwoche. Insgesamt seien diese Zahlen aber immer noch "viel zu hoch", sagte Wieler.
Vermischtes / DEU / Gesundheit
19.11.2020 · 10:13 Uhr
[2 Kommentare]
 

Moskau beginnt mit großangelegten Corona-Impfungen

Impfung
Moskau (dpa) - Russland hat am Samstag in seiner Hauptstadt Moskau mit großangelegten Impfungen gegen das […] (11)

Neues watchOS 8 Konzept zeigt angepasstes Kontrollzentrum

Ein neues Video zeigt ein watchOS 8 Konzept von Matt Bircher, welches das Control Center im Fokus hat und […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News