Berlin (dpa) - Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist leicht gefallen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Dienstagmorgen mit 432,2 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 441,9, gelegen, vor einer Woche bei 452,2 (Vormonat: ...

Kommentare

(4) gabrielefink · 07. Dezember 2021
Ich sag's mal so: Wenn wir die Infektionen um die Hälfte reduzieren, haben wir den Spitzenwert der letzten drei Wellen erreicht. Von Entwarnung keine Spur. Ich möchte mir nicht vorstellen, wie es bei den hohen Werten ohne die Impfungen auf den Intensivstationen aussehen würde. Ich glaube, da wären jetzt auch die Friedhöfe überfordert.
(3) Maibaum · 07. Dezember 2021
Die Zahlen sind immer noch erschreckend genug, kein Grund zur Entwarnung
(2) tastenkoenig · 07. Dezember 2021
Abwarten. Teilweise kommen die Gesundheitsämter nicht mehr mit der Erfassung nach. Der Rückgang kann also ein Trugschluss sein.
(1) ChrisuAlex · 07. Dezember 2021
Sehr gut das die Sieben-Tage-Inzidenz wieder leicht gesunken ist
 
Suchbegriff