Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 9997 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 394 weitere Todesfälle verzeichnet. Das geht aus Zahlen des RKI vom Freitag hervor. Vor genau einer Woche hatte das ...

Kommentare

(8) Moritzo · 26. Februar um 11:55
@6: Das Problem war heute in fast allen Landkreisen so. Die Zahlen hatten sich über Nacht überall verdoppelt. Das RKI hat den Fehler aber inzwischen behoben.
(7) blinderhuhn · 26. Februar um 11:54
@6: Steht im dritten (*) Absatz: "Die Datenseite des RKI wurde zwischenzeitlich korrigiert und stand am späteren Vormittag wieder "zur Verfügung." (*) Das ist der zwischen dem zweiten und vierten Absatz.
(6) O.Ton · 26. Februar um 11:47
@1 Moment! In einem Kreis 222 Tote klingt wohl unglaubwürdig. Vllt ist der Fehler da?
(5) Moritzo · 26. Februar um 11:00
@4: Macht es denn Sinn sich selbst zu kommentieren? Von deinen "wir" und "alle sterben" darfst du mich mal ausklammern. Ich gehöre nicht dazu...
(4) Alle1908 · 26. Februar um 10:39
@4 Wir werden alle sterben wegen Übermittlungsproblemen und Rechenfehlern!!! wenn nicht jetzt dann in der Zukunft
(3) KonsulW · 26. Februar um 10:37
Dann warten wir mal auf die korrigierten Zahlen.
(2) Moritzo · 26. Februar um 07:39
OK, grade wird an der Fehlerbehebung gearbeitet.
(1) Moritzo · 26. Februar um 07:37
Ich hoffe mal sehr, dass das RKI schnell den Fehler behebt. Die Zahlen passen aktuell hinten und vorne nicht. Beispiel: 394 Tote insgesamt. Laut RKI alleine in unserem Landkreis +222. Also bitte schnellstens mal den Fehler beheben. (Auch in anderen Landkreisen haben sich die Zahlen seit gestern verdoppelt) Solche Fehler sind Futter für Verschwörungstheoretiker und sollten besser nicht vorkommen)
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News