Berlin (dts) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Samstagmorgen vorläufig 64.510 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 3,9 Prozent oder 2.615 Fälle weniger als am Samstagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz stieg trotzdem laut RKI-Angaben von gestern 442,1 auf heute 442,7 neue Fälle je ...

Kommentare

(6) thrasea · 04. Dezember 2021
@2 Sorry, aber diese Kritik ist mir zu eindimensional. Sachsen hat Verantwortung für die Inzidenz – aber nicht allein. Immerhin scheinen die Zahlen in Sachsen aktuell zu sinken, wenn auch immer noch auf höchstem Niveau. Thüringen steigt weiterhin stark und erreicht Sachsen bald. Über die Verantwortung von Bayern / Söder sind wir uns sicher einig. Und auch wir in BaWü tragen unser Scherflein bei. Hier haben – leider – Querdenken (0711) und die Partei Basis ihren Ursprung :-(
(5) pullauge · 04. Dezember 2021
na ja wieder seitwärts mit den Zahlen
(4) Moritzo · 04. Dezember 2021
@3: Ja das stimmt leider. Und es wird sicher noch schlimmer werden.
(3) spuki · 04. Dezember 2021
Das wirklich traurige ist nicht, dass Virus, sondern wie sich die Menschen verhalten und miteinander umgehen.
(2) TheRockMan · 04. Dezember 2021
Länder-Zahlen! ich will bewiesen haben, dass die SUCKSEN dejenigen sind, die diisen Irrsinn verursachen. Klar vermeidet die grottige Abschreibstube dts aus Halle/Ostdtl. das, aber Fakt ist, dass SUCKSEN DER Pandemietreiber ist. Die niedrigste Impfquote geht mit der höchsten Inzidenz einer, und auch mit der höchsten Todesrate. Ok, sollen sich meinetwegen die Nischels doch selbst ausrotten. Niemand wird das Blödvolk vernmissen.
(1) fcb-kalle · 04. Dezember 2021
Wann wird es mal besser???
 
Suchbegriff

Diese Woche
26.01.2022(Heute)
25.01.2022(Gestern)
24.01.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News