Berlin (dts) - Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Dienstagmorgen vorläufig 4.209 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 31 Prozent oder 1.916 Fälle weniger als am Dienstagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 83,1 auf heute 79,5 neue Fälle je 100.000 ...

Kommentare

(5) Han.Scha · 18. Mai um 08:00
@4: Sieh dir doch einmal die Tabelle der jährlichen Sterberaten an. Wenn auch jede/r einzelne Coronatote eine/r zu viel und zu beklagen ist, so viele sind es nun doch nicht.
(4) Chaosomi · 18. Mai um 07:26
Verschwendet niemand einen Gedanken an die vielen, die wegen Corona zu Tode kommen? Ich finde, man darf die Schattenseiten nicht vernachlässigen und ich fände nur gerecht, wenn etwas menr zu der Sterberate und den Altersgruppen, und zwar ALLE Altersgruppen kommuniziert würde. Natürlich ist es gut, wenn sich weniger Menschen mit Corona infizieren, wenn sich endlich abzeichnen würde, dass der Erreger zum Rückzug gezwungen werden kann. Aber wirklich ehrlich finde ich die Einschätzungen nicht.
(3) KonsulW · 18. Mai um 06:45
Gut so, wenn es weiter nach unten geht.
(2) pullauge · 18. Mai um 05:26
Hauptsache es geht runter
 
Suchbegriff

Diese Woche
23.06.2021(Heute)
22.06.2021(Gestern)
21.06.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News