Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 1911 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus Zahlen vom Samstagmorgen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 05.01 Uhr wiedergeben. Zum Vergleich: Vor einer Woche hatte der Wert bei ...

Kommentare

(11) Joey · 13. Juni um 16:08
@10 Die Impfung verhindert nicht, daß man sich mit dem Virus infizieren kann. Sie verhindert nur schwere bzw. tödliche Verläufe. Außerdem besteht immer die Möglichkeit, daß sich bis zum Herbst neue Mutanten entwickeln, gegen die die Impfung nicht wirkt. Und diese können sich dann durch Auslandsreisende munter verbreiten.
(10) Urxl · 13. Juni um 08:16
@9: Momentan ist schon (fast) die Hälfte einmal geimpft, also sind 60% bis Ende August eher zu tief als zu hoch geschätzt. Eine Herdenimmunität werden wir wegen Kindern und Verschwörungsfuzzis wohl eher nicht schaffen, aber wie soll eine vierte Welle so stark werden, wenn nur noch ein Teil der Bevölkerung überhaupt infizierbar ist?
(9) Joey · 13. Juni um 00:36
@8 Der Schutz gegen die Delta-Mutante soll allerdings nach der ersten Impfung noch nicht nennenswert sein. Und wie lange wird es noch dauern, bis alle zweimal geimpft sind? Eine Herdenimmunität soll ja auch erst ab mindestens 80% Geimpften existieren.
(8) Urxl · 13. Juni um 00:20
@7: Da die Impfung auch gegen die Delta-Mutante wirkt und im Herbst sicher mindestens 60% geimpft sein werden, sehe ich die Gefahr bei weitem nicht so hoch.
(7) Joey · 12. Juni um 23:15
@6 Weil sich mittlerweile dank der momentan niedrigen Infektionszahlen viele so verhalten, als gäbe es Corona nicht mehr. Und wenn man dann noch die Delta-Mutante und die Fußball-EM und den Sommerurlaub im Ausland dazurechnet, geht es im Herbst wieder von vorne los. Warum kann man nicht noch den Sommer über sich in Zurückhaltung üben, damit danach der Scheiß endlich vorbei ist? So ist ein neuer Lockdown im Herbst ja schon fast vorprogrammiert. :-(
(6) Urxl · 12. Juni um 21:18
@2: Warum sollten die Zahlen nach oben gehen?
(5) k3552 · 12. Juni um 18:10
@4 Gefühlt ist das zu wenig diese 30%. Klar, ist richtig gut, aber wenn ich ehrlich bin dann will ich das der Mist als abgehakt betrachtet werden kann. Ich weiss, Wunschdenken, aber ich glaube so allein bin ich nicht mit diesem Wunsch.
(4) storabird · 12. Juni um 17:58
@2 Die Inzidenz ist innerhalb einer Woche um 30% gefallen. Das ist mehr als nicht viel.
(3) KonsulW · 12. Juni um 11:26
Die Todesfälle sind immer noch zu hoch.
(2) Grizzlybaer · 12. Juni um 11:04
Im Augenblick bewegt sich nicht viel. Hauptsache die Zahlen gehen nicht wieder nach oben.
(1) CharlyZM · 12. Juni um 07:58
ich traue dem ganzen immer noch nicht und hoffe das die Zahlen nicht wieder hoch gehen
 
Suchbegriff

Diese Woche
28.07.2021(Heute)
27.07.2021(Gestern)
26.07.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News