RKI-Chef bei Entwicklung der Corona-Lage "vorsichtig optimistisch"

Berlin (dts) - Der Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, hat sich optimistisch über die Entwicklung der Corona-Fallzahlen in Deutschland geäußert. "Was mich vorsichtig optimistisch stimmt, ist die Tatsache, dass die Fallzahlen seit einigen Tagen etwas weniger stark zunehmen", sagte Wieler am Donnerstagvormittag in Berlin. "Die Kurve geht also etwas weniger steil nach oben, sie flacht sich ab."

Man wisse noch nicht, ob das eine stabile Entwicklung sei, fügte der RKI-Chef hinzu. Ob sich das fortsetze, werde man erst noch sehen. Die Entwicklung zeige aber: "Wir sind diesem Virus nicht hilflos ausgeliefert." Man sei nicht machtlos und könne den Anstieg abbremsen. Dafür müssten sich alle Bürger an die geltenden Regeln halten, mahnte der RKI-Präsident. Er machte deutlich, dass die Lage trotz der positiven Tendenzen "nach wie vor sehr ernst" sei. "Das Infektionsgeschehen nimmt immer noch praktisch in ganz Deutschland zu." Die Fallzahlen seien weiterhin insgesamt sehr hoch. Die Zahl der schweren Fälle sowie der Todesfälle werde mit einem gewissen Zeitverzug weiter steigen, so Wieler.
Politik / DEU / Gesundheit
12.11.2020 · 10:13 Uhr
[0 Kommentare]
 

Corona: Nur an Weihnachten ist etwas mehr Kontakt erlaubt

Angela Merkel
Berlin (dpa) - Die strengen Beschränkungen für persönliche Kontakte werden im Kampf gegen die Corona- […] (39)

Holt euch Red Dead Online als eigenständiges Spiel

Rockstar Games veröffentlicht den Multiplayer-Modus von Red Dead Redemption 2 am 1. Dezember als […] (00)
 
 
Diese Woche
26.11.2020(Heute)
25.11.2020(Gestern)
24.11.2020(Di)
23.11.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News