Riesenwelle: Ein Toter in Kalifornien

Los Angeles (dpa) - Ungewöhnlich hohe Wellen in Südkalifornien haben ein Menschenleben gefordert. In Newport Beach, südlich von Los Angeles, starb ein Bodysurfer an seinen schweren Verletzungen. Der Mann war von über sechs Meter hohen Wellen gegen Felsen geschleudert worden, berichtete die «Los Angeles Times». Am Wochenende werden bis zu vier Meter hohe Wellenkämme erwartet. Grund: Starke Winde tragen die Wellen von der Südsee-Insel Tahiti an die Westküste der USA. Die Wetterbehörde hat eine Warnung für Boote erlassen.
Unfälle / USA
25.07.2009 · 05:59 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
19.07.2018(Heute)
18.07.2018(Gestern)
17.07.2018(Di)
16.07.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙