Review: Western Digital Elemtens Portable – Kann Western Digital auch hier seine gewohnte Qualität erhalten?

Festplattenspeicher ist heutzutage in vielen Computern und Notebooks kein großes Thema mehr. Je nach Anwendungsgebiet gibt es verschiedenste Größenordnungen und so kann man sowohl für den Office-Bereich als auch als Gamer alles abdecken. Doch was ist, wenn man dann doch mal unterwegs ist und seine Daten komfortabel mitnehmen möchte? Hier bietet WesternDigital einiges an wundervollen Möglichkeiten, die Daten mitzunehmen und überall einsatzbereit zu haben. Die Palette ist groß und so haben wir uns im Test mal die beliebte Elements Portable USB 3.0 Festplatte genauer angesehen.

Das Erste, was bei der Festplatte auffällt, ist natürlich das Äußere. Das Design ist schlicht gehalten. Ein mattes Kunststoffgehäuse wird begleitet von Kanten in glänzender Optik. An der Unterseite befinden sich Gumminoppen, damit ein fester Stand gesichert ist und das auch auf glatten Oberflächen. Das gesamte Design macht einen robusten und wertigen Eindruck, sodass die Festplatte ohne weiteres auch im beruflichen Sektor einen Platz findet, ohne schräg angesehen zu werden. Der USB 3.0 Anschluss findet sich an der Vorderseite der Festplatte, begleitet von einer Statusleuchte. Vom Gewicht her ist die Festplatte leicht und findet auch in zum Beispiel einer Jackentasche unkompliziert Platz. Eine feine und handliche 2.5 Zoll Festplatte.

Damit schlagen wir auch gleich die Brücke zur Technik innerhalb des schicken Gehäuses.

Die Elements Portable liefert einen Puffer von 8MB und kommt mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 5.400 RPM. Damit liegt die Festplatte absolut im Standard und erfüllt genau das, was man von ihr erwartet. Im Idealfall nutzt man einen USB 3.0 Port um die volle Leistung der Festplatte herauszuholen. Dieser ist mittlerweile auch als neuer Standard in den meisten Geräten verbaut und ist durch eine bläuliche Färbung gut zu erkennen. Natürlich kann man die Festplatte aber auch jederzeit an einem USB 2.0 Port nutzen und auch damit zufriedenstellende Leistungen erhalten. Ganz gleich, was man für einen Anschluss nutzt – auch hier ist wieder der Zweck der Verwendung interessant, um die passende Übertragungsrate zu nutzen. Werden größere Datenmengen verschoben, so ist es natürlich wesentlich sinnvoller auf USB 3.0 umzusteigen. Das mitgelieferte Kabel ist etwa 0,5 m lang, kann aber jederzeit durch eine USB-Erweiterung verlängert werden. Auch an einem USB-Hub hatte ich im Testverlauf keinerlei Probleme. Allerdings ist hier mit der Übertragungsgeschwindigkeit unter Umständen mit Einbußen zu rechnen, da natürlich noch ein Gerät dazwischen liegt, was der Festplatte nicht zulasten gehen darf.

Bei der Kapazität bietet Western Digital verschiedene Möglichkeit – perfekt für jeden Einsatz. Die kleinste Variante beginnt mit 500 GB für 53,99 Euro. Weiter zieht sich die Kapazität über 1 TB, 1,5 TB, 2 TB, 3 TB und 4 TB. Wem das dann noch nicht ausreicht, der bekommt für 122,99 Euro die 5 TB Festplatte. Damit bewegt sich die Festplatte in einer großen Breite und bietet für jede Anwendung nutzen. Ich selbst habe die 3 TB getestet und sie unter anderem als “NAS-Erweiterung” an einer FritzBox ausprobiert. Hier liefert sie eine perfekte Ergänzung und ist auch durch die “Dauernutzung” nicht kleinzukriegen.

Als kleines Dankeschön für den Kauf – und natürlich um Werbung für die eigene Software zu machen – liefert Western Digital noch eine 30-Tage Testversion von WD Smartware Pro mit. Diese selbst entwickelte Software unterstützt den Anwender dabei, die Sicherheit der Festplatte zu erhöhen und Backups zu erstellen. Bis zu 25 verschiedene Versionen können hiermit wiederhergestellt werden, darunter auch versehentlich gelöschte Dateien. Dies geschieht mit der kontinuierlichen Datensicherung, bei der die Software sofort nach dem lokalen Speichern einer Datei eine Sicherung auf dem entsprechenden Laufwerk für diese Sicherungen erstellt. Je nach Wunsch kann die Sicherung stündlich, täglich oder monatlich durchgeführt werden. Auch kann ein Dropbox Konto angebunden werden, um die Daten direkt in die Cloud zu bringen.
Wer die Software nach 30 Tagen weiterverwenden möchte, hat die Wahl der Standard Lizenz, welche im Normalpreis 29,90 Euro kostet und für bis zu drei Rechner gilt zu erwerben.

Western Digital selbst gibt als technische Daten der Festplatte folgendes an:

Kapazität
  • 500GB – 3 TB
Schnittstelle
  • USB 3.0
  • USB 2.0
Kompatibilität
  • Für Windows 10 und Windows 8.1 auf NTFS vorformatiert. Für andere Betriebssysteme kann eine Umformatierung erforderlich sein. Die Kompatibilität ist von der Hardwarekonfiguration und dem Betriebssystem des Benutzers abhängig.
Abmessungen (L x B x H)
  • 110.5mm x 82mm x 21mm
Lieferumfang
  • Mobile Festplatte
  • USB-3.0-Kabel
  • Schnellinstallationsanleitung

Insgesamt erhält man mit der Western Digital Elemtens Portable eine kompakte, leichte Festplatte für jede Situation. Die verschiedenen Speichergrößen mit den unterschiedlichen Preisen ermöglichen jeden Geldbeutel, hier etwas für die eigene Anwendung zu finden. Das schlichte und schöne Design fallen nicht zu sehr auf und lassen sich gut auch im Office Bereich verwenden. Mit einem USB 3.0 Anschluss bekommt man exakt das, was versprochen wird und hat eine solide, gute Leistung parat. Western Digital bleibt seiner gewohnten Qualität treu und überzeugt.

Review: Western Digital Elemtens Portable – Kann Western Digital auch hier seine gewohnte Qualität erhalten?
7.5
Qualität
6.5
Steuerung
7
Design
7
Preis Leistung
7.5
Ausstattung
Gesamtwertung 7.1 / 10
Unser Fazit
Festplatten sind bei uns im Haushalt gern gesehen Gäste - schließlich brauchen wir sie alle. Insbesondere jetzt in der Zeit von Homeoffice und Homeschlooling will jeder seine Daten sinnvoll ablegen und flexibel zwischen den vielen genutzten Geräten hin und her wechseln. Schon vor dem Test der Elements Portable fiel unsere Wahl dabei immer auf Western Digital. Die Festplatten wissen mit solider guter Arbeit und einer guten Technik zu überzeugen.
Gaming / Tests / Zubehör / Datenschutz / Festplatte / Sicherung / Speicher / USB 2.0 / USB 3.0 / WD / Western Digital
[topgamingnews.de] · 28.02.2021 · 13:24 Uhr
[0 Kommentare]
 

Dänemark verzichtet auf Corona-Impfstoff von Astrazeneca

Astrazeneca
Kopenhagen (dpa) - Deutschlands nördlichster Nachbar Dänemark verabschiedet sich als erstes EU-Land […] (11)

Epic Games: Bereits 450 Millionen Dollar verpulvert…

Der Spiele-Publisher Epic Games startete 2018 mit dem Epic Games Store in die direkte Konkurrenz mit dem […] (01)
 
 
Diese Woche
14.04.2021(Heute)
13.04.2021(Gestern)
12.04.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News