Review – Super Animal Royal im Test

Battle Royale Spiele genießen eine hohe Beliebtheit. Mittlerweile sind die Möglichkeiten vielfältig und es gibt verschiedenste Ableger. Modus Games hat diesen Bereich auch für sich entdeckt, setzt hier aber nochmal einen obendrauf, in dem man in Super Animal Royale statt Menschen oder Roboter auf Tiere. In Form dieser geht es auf das Schalchtfeld und man versucht, sich gegenseitig zu bekämpfen. 

Super Animal Royale gibt es für verschiedene Plattformen. Ihr könnt das Spiel sowohl auf dem PC (Windows und macOS), der Nintendo Switch, der PlayStation (sowohl PlayStation 4 als auch PlayStation 5), Google Stadia oder eben der Xbox (und auch hier der Xbox One und der Xbox Series X|S). Durch Crossplay findet man hier auch immer schnell andere Mitspieler, was den Start in die Action verkürzt. 

Der Titel ist, wie viele andere Spiele im Battle Royale Genre, kostenfrei zum Spielen. Je nach Plattform könnt ihr das Spiel kostenfrei aus dem jeweiligen Shop herunterladen (zum Beispiel Nintendo eShop, Xbox Shop, PlayStation Shop). Wer gleich von Beginn an etwas besonders nutzen möchte, kann auch auf die Super Animal Royale Super Edition zurückgreifen. Diese bietet zwar keine spielerischen Vorteile, dafür aber kosmetische In-Game Artikel. Von diesen erhaltet ihr beim Kauf 10 verschiedene, 4 Tierrassen, 1000 SAW-Tickets. Bei den SAW-Tickets handelt es sich um die Ingame Währung, mit denen optische Gegenstände erworben werden können. Das vorhandene Angebot wechselt dabei regelmäßig, sodass ihr neben Haustieren oder Kleidungsstücken immer mal wieder neue Dinge findet. Da man die Ingame Währeung auch gegen Echtgeld erwerben kann, gibt es einen direkten Gegenwert, welcher sich errechnen lässt. Dabei gibt es verschiedene Größen, welche erworben werden können und bei 9,99 Euro beginnen. Das größte Paket gibt es für 39,99 Euro und bringt 5000 SAW Tickets. 

Zu Beginn einer neuen Runde in der Top-Down Ansicht startet jedes Tier mit einem Schwert oder anderen Nahkampfwaffen. Wie in Battle Royale Spielen üblich, befinden sich zu Beginn 64 Teilnehmer auf dem Spielfeld bzw. In der Lobby. In der Lobby bietet das Spiel die Möglichkeit, verschiedene Waffen und damit verbundene Möglichkeiten auszuprobieren. Sobald alle 64 Spieler da sind, startet das Spiel bereits. Angelehnt an bekannte Battle Royale Spielen, in welchem man mit verschiedenen Verkehrsmitteln über eine Insel unterwegs ist. Nach dem Absprung, der jedem selbst überlassen bleibt, schwebt man mit einem Regenschirm statt Fallschirm dem Boden entgegen. Hierbei ist der Landeplatz entscheidend, um sich eventuell einen Vorteil zu erkämpfen. 

Die Insel teilt sich dabei in verschiedene Bereiche auf, welche eigene, natürliche Hindernisse mit sich bringen. So ist die Sicht im Wald durch die Bäume eingeschränkt, während es im Eisbiom durchaus rutschig zugehen kann. Hierbei hebt sich Super Animal Royale von der Konkurrenz ab, da es einfach witzig und ohne sich zu ernst zu nehmen die Umgebung einbezieht. Dies ist auch dann interessant, wenn man über den eigenen Blickwinkel spricht. Trotz der Sicht von oben sieht man nicht immer alles! Bäume zum Beispiel verhindern die Sicht – erst wenn ein Feind hinter einem Baum hervortritt, wird dieser auch für einen selbst sichtbar. 

Im Test haben wir die Steam-Variante getestet. Hierbei erfolgt die Bewegung wie gewohnt mit der Tastatur. Dabei ist es egal, ob ihr ausweicht, Items einsetzt oder euch vorwärtsbewegt. Mit der Maus wird in die Richtung gezogen, in welche ihr schießen möchtet. Bei den Waffen gibt es eine große Auswahl, darunter auch manches besonders, wie zum Beispiel Bananen, Panzertape zum Reparieren der eigenen Schutzweste oder Stinktiergranaten. Oder wie wäre es, mit einem Hamsterball einfach seine Gegner zu plätten? Auch das ist in Super Animal Royale möglich und gehört zu den spielerischen Möglichkeiten. Ihr seid hier nicht nur vor Angriffen etwas geschützt, ihr seid auch verdammt schädlich für die Feinde. Hier helfen nur ein paar gutsitzende Treffer, damit die Kugel zerbricht und keine Gefahr mehr darstellt. 

Wie in Battle Royale Spielen üblich, zählt einzig das Überleben. Wie man das erreicht, bleibt einem vollkommen selbst überlassen. Seid ihr das letzte überlebende Tier geht der Sieg an euch. Damit es spannend bleibt, schrumpft der spielbare Bereich der Insel. Was bei anderen ein Unwetter oder ähnliches ist, ist in Super Animal Royale eine Wolke Stinktiergas – hier will niemand sich länger aufhalten! Ist das Spiel dann beendet – ganz gleich ob ihr gewinnt oder verliert – gibt es Erfahrungspunkte und Tier-DNS als Belohnung. Mit dieser DNS lassen sich im Labor dann neue Tierrassen freispielen.  

Nutzt die Möglichkeiten und stattet die Tiere mit kosmetischen Gegenständen aus. Auch bietet Super Animal Royale verschiedene Errungenschaften, die freigeschaltet werden, wenn ihr die Bedinungen erfüllt. Es gibt verschiedene Spielmodi, darunter auch Duo oder Gruppe. Der Standardmodus ist die Einzelspieler.

Insgesamt erhält man mit Super Animal Royal ein Battle Royal, welches einen ganz besonderen Charme ausstrahlt. Durch die Perspektive und die Tatsache, dass man hier verrückte Tiere spielt, hat das Spiel definitiv seine ganz eigene Note und weiß sich hier von der Konkurrenz abzusetzen. Das Spiel an sich kostet nichts, erst die kosemtischen Items fordern euch zur Kasse. Dadurch bietet das Spiel natürlich eine breite Masse die Möglichkeit zu spielen. 

Review – Super Animal Royal im Test
7.5
Grafik
7
Sound
6.5
Steuerung
7
Spiele Spaß
8
Preis Leistung
Gesamtwertung 7.2 / 10
Unser Fazit
Für mich waren Battle Royale Spiele immer extrem seltsam. Sie lagen mir einfach nicht. Super Animal Royale hingegen macht tatsächlich Spaß und ich merke hier, dass es an der Optik und der Aufmachung liegt. Man hat einfach Freude daran, mit den Tieren über die Insel zu ziehen und um sein Überleben zu kämpfen.
Gaming / Cloud-Gaming / Nintendo / PC-Computer / PlayStation / Tests / Xbox / Animal / BATTLE ROYALE / Kostenfrei / Modus games / Tiere / Top Down
[toptechnews.de] · 26.09.2021 · 18:49 Uhr
[0 Kommentare]
 
Grüne machen Weg frei für Bundesregierung mit SPD und FDP
Berlin (dpa) - Nach SPD und FDP haben nun auch die Grünen dem Koalitionsvertrag für eine […] (06)
Apples Mixed Reality Headset soll Fokus auf Gaming, Medien und Kommunikation haben
Laut einem neuen Bericht soll Apples geplantes Mixed Reality Headset als Schwerpunkte Gaming, […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
07.12.2021(Heute)
06.12.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News