Review: iXpand Wireless Charger für Android & iOS: Ladegerät und Backup-Hardware in einem

Hand aufs Herz: Wann habt ihr das letzte Mal ein Backup der Daten eures Smartphones erstellt? Es gibt mittlerweile Apps, welche die Datensicherung einfacher gestalten – wirklich praktisch sind aber die wenigsten von ihnen. Die Datensicherung eures Smartphones ist jedoch eine wichtige Sache: Bei Verlust oder Beschädigung des Smartphones wiegt einerseits der finanzielle Schaden groß. Der Datenverlust ist teilweise jedoch noch schlimmer und im Gegensatz zum Smartphone lassen sich Daten ohne Backup nicht ersetzen. Um euch die Datensicherung etwas zu vereinfachen hat sich SanDisk (welches bereits seit einigen Jahren zu Western Digital gehört) etwas Neues einfallen lassen: Ein kabelloses Qi-Ladegerät namens iXpand Wireless Charger mit Backup-Funktion. Die Idee, das Laden eines Smartphones mit einer automatischen Datensicherung zu verbinden, ist durchaus naheliegend. Grund genug für uns, dass wir uns den iXpand Wireless Charger einmal genauer anschauen und prüfen, wie die Automatisierung im Vergleich der zahlreichen Apps so funktioniert.

Das Unboxing des iXpand Wireless Chargers war zunächst positiv, denn das Ladegerät erblickten wir in einem hübschen weiß mit einem ansprechenden Design, welches einiges hergibt. Neben den optischen Aspekten überzeugt der iXpand Wireless Charger aber auch mit seinen kompakten Maßen. Mit 20,1 cm x 1,9 cm x 10 cm ist es ausgesprochen handlich und damit auch für unterwegs geeignet – wenn es da nicht einen kleinen Haken geben würde. Aber dazu später mehr. Das Stromkabel besitzt mit seinen 1,8 Metern auch die ideale Länge, ist also nicht zu lang und Kabelsalat wird ebenfalls nicht entstehen. Besonders praktisch: SanDisk liefert das Netzteil gleich mit und muss daher nicht separat erworben werden.

Wir wollen zunächst auf das Ladegerät als solches eingehen: Der iXpand Wireless Charger lädt kabellos mit 10 Watt, was gängigem Standard entspricht und ein Qi-kompatibles Smartphone erfordert. Nutzbar sind hier letztendlich alle gängigen Android und Apple-Smartphones, wovon wir uns im Test ebenfalls überzeugen konnten. Außerdem bewirbt der namhafte Hersteller, dass das Laden selbst mit dicken Hüllen funktioniert. Auch das ließ sich im Test bestätigen, in der Praxis verzögert dies aber aus physikalischen Gründen die Ladegeschwindigkeit. Der iXpand Wireless Charger überzeugt also beim Laden und hat damit die Pflicht bestanden – aber was ist mit der Kür?

Wir finden Backup-Prozesse auf Smartphones recht anstrengend, weshalb hier im Test das Hauptaugenmerk lag. Während ein Backup auf dem PC per Doppelklick automatisiert werden kann, muss das Smartphone erst umständlich mit einem Speichermedium verbunden werden, benötigt meist eine App und dann kann es in der Regel erstmal nicht verwendet werden. Der iXpand Wireless Charger ist daher selbst ein Speichermedium: Integriert sind wahlweise 128 GB oder 256 GB Speicherplatz. Wer häufig Videos macht, ist natürlich mit der größeren Variante besser bedient. Ausreichenden Speicherplatz besitzen aber beide. Die Speicherung auf dem iXpand Wireless Charger erfolgt automatisch, sobald das Smartphone drauf liegt. Dies war im Test kein Problem und so lud und speicherte der iXpand Wireless Charger das Smartphone in den folgenden Minuten ohne jede Beanstandung. Auf diese Weise konnten wir den internen Speicher des Smartphones leerräumen und hatten wieder genug Platz für neue Aufnahmen: Besonders wer viel fotografiert profitiert hiervon!

Das Ganze funktioniert dank einer auf dem Smartphone zu installierenden App, der Rest wird aber automatisch vorgenommen. Die Anforderungen an das Betriebssystem sind auch nicht ganz so hoch: iOS 10.0 oder Android 5.0 genügen, weshalb auch ältere Geräte – sofern sie das kabellose Laden unterstützen – kompatibel sind. Hierfür natürlich einen Daumen hoch! Allerdings verbirgt sich hier auch der Haken: Eine laufende W-LAN-Verbindung ist Bedingung für das kabellose Laden. Das ist zu Hause kein Problem, aber spätestens, sobald es ins Hotel oder zu Freunden geht, müsst ihr schauen, ob die W-LAN-Verbindung ausreichend ist (vor allem im Hotel ist dies manchmal ein Problem) und ihr müsst beide Geräte erst mit dem W-LAN verbinden. Das ist ärgerlich, aber um ehrlich zu sein technisch nicht anders realisierbar. Für uns ist dieser Aspekt daher kein wirklicher Negativpunkt – denn irgendwie müssen die Daten letztendlich schnurlos übertragen werden.

Ladegerät trifft auf Backup-Speicher – keine schlechte Idee! Da SanDisk bzw. Western Digital auch für absolute Qualität bekannt sind, bekommen wir hier für verhältnismäßig wenig Geld eine 2-in-1-Hardware, die uns die Backup-Prozedur einfacher gestaltet. Ist der Speicher dann irgendwann voll, lässt sich der iXpand Wireless Charger via USB-Kabel an den PC anschließen und die Daten darauf sichern. Backup und Ladevorgang können so problemlos über Nacht vorgenommen werden.

Review: iXpand Wireless Charger für Android & iOS: Ladegerät und Backup-Hardware in einem
8.5
Qualität
8.5
Steuerung
8.5
Design
8
Preis Leistung
8.5
Ausstattung
Gesamtwertung 8.4 / 10
Unser Fazit
Ladegerät trifft auf Backup-Speicher – keine schlechte Idee! Backup und Ladevorgang können so problemlos über Nacht vorgenommen werden.
Gaming / Tests / Zubehör / Charger / iXpand / Qi / Review / SanDisk / Test / WD / Western Digital / WIRELESS
[topgamingnews.de] · 28.06.2020 · 08:45 Uhr
[2 Kommentare]
 

Amnesty-Bericht: Beschäftigte im Gesundheitswesen in Gefahr

Kurze Pause
London (dpa) - Beschäftigte im Gesundheitswesen sind Amnesty International zufolge in der Coronavirus- […] (04)

Die Devolver Direct mit jede Menge neue Ankündigungen

Die diesjährige Präsentation von Devolver Direct setzte die jährliche Tradition der übertriebenen […] (00)
 
 
Diese Woche
13.07.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News