Review: Creative SXFI AIR GAMER – Gute Kombination oder doch eine schlechte Idee?

Viele Games bieten die Möglichkeit, tief in die Welt einzutauchen. Doch ohne ein gutes und schönes Klangbild ist auch dies nur halbherzig. Beim Thema Sound setze ich seit ein paar Jahren schon auf Creative und bin immer wieder überrascht, wie wundervoll das Klangbild hier sein kann! Natürlich war ich sofort Feuer und Flamme, als ich vom SXFI Air Gamer gelesen habe – ein Headset, welches das Beste auf verschiedenen Welten vereinen möchte. Doch kann das gelingen und das Headset somit zu einem einzigartigen Erlebnis auf dem Markt machen? Wir haben es getestet und berichten euch im folgenden darüber.

Natürlich ist das Erste, was bei einem Neukauf auffällt bzw. zum Kauf verlocken soll die Verpackung. Das Creative SXFI Air Gamer kommt hier mit einer sehr ansprechenden Verpackung daher. Im Inneren findet sich ein normales Mikrofon, ein NanoBoom Mikrofon, ein USB-C Kabel sowie ein USB-C zu USB-A Adapter. Auch die übliche Kurzanleitung findet ihren Platz. Beim Auspacken merkt man bereits bei den einzelnen Teilen, wie hochwertig diese gefertigt sind. Hier gewinnt das Headset bereits erste Sympathiepunkte. Insbesondere wenn Kinder im Haushalt sind, möchte auch der Gamer von heute die Sicherheit, dass alles heile bleibt. Besonders schön sind die Ohrpolster. Diese sind mit einem Kunstleder überzogenem Memory Foam gefertig, bekommen aber durch ihre Perforierung eine bessere Wärmeableitung und Belüftung. Selbst nach mehreren Stunden im HomeOffice hatte ich mit diesem Headset keinerlei Probleme. Ein hochwertiger Tragekomfort ist hier an der Tagesordnung!

Ebenso kann die doch sehr intuitive Steuerung überzeugen! Durch Wischen nach oben oder unten an der Außenseite der Ohrpolster kann die Lautstärke geändert werden. Durch Wischen nach vorn oder hinten kann beim Musikhören ein Titel gewechselt werden. Wer das Headset im Homeoffice gebraucht, kann damit auch Anrufe entgegennehmen. In Kombination mit dem NanoBoom Mikrofon fast unschlagbar! Das Mikrofon ist nahezu nicht zu sehen und wurde in erster Linie für den Outdoorbereich geschaffen. Zum Zocken empfiehlt sich hier eher das gewohnte CommanderMic. Ein Wechsel ist super leicht durch die Steckmöglichkeiten gemacht, was eine volle Kontrolle über sein ganz eigenes Erlebnis gibt.

Betrachtet man die Namensvetter – das SXFI Air und das SXFI Gamer – stellt man schnell fest, dass ich an der Optik nur wenig geändert hat. Das SXFI AIR Gamer sieht kaum anders aus als das SXFI Gamer. Doch die enthaltende Technik vereinbart beide Welten und liefert somit ein unvergleichliches All-on-One Erlebnis. Und auch beim Anschluss lässt uns das Headset hier volle Eigenkontrolle. Für das Zocken tendiere ich eher zum Anschluss über USB-C bzw. USB-A über den Adapter. Damit erhält man einen leistungsstarken und verzögerungsfreien Klang, welcher einen noch tiefer in die Spielwelten zieht. Alternativ wird das Kabel abgezupft und das Headset per Bluetooth 5.0 mit dem Gerät gekoppelt. Jetzt steht dem Zocken und der Musik nichts weiter im weg!

Eine ganz besondere Sache ist der Gamerchat! Dieser bietet die Möglichkeit, sich über USB mit einem Abspielgerät zu verbinden und gleichzeitig über Bluetooth mit einem anderen Gerät. So war es mir problemlos möglich, auf der PlayStation 5 (USB-Anschluss) bei grandiosem Klang zu zocken, während ich im Discord am PC (Bluetooth 5.0) mit meinen Freunden quatschen konnte. Dabei leidet zu keiner Zeit die Soundqualität, sodass das SXFI AIR Gamer zur jederzeit für jede Audioquelle den perfekten Sound ausgibt. Durch die räumlichen Soundeffekte wird zudem die Ermüdung verringert, was gerade bei längeren Sessions super ist.

An dieser Stelle im Test werfen wir einen Blick auf die offiziellen Details, welche Creative zur Verfügung stellt.

Klangverarbeitung
Super X-Fi, SXFI BATTLE Mode
Schnittstelle
3,5-mm-Stereoeingang, Bluetooth 5.0, MicroSD (bis zu 32GB, FAT32 Dateisystem), USB Typ C
Produkttyp
Kabelloses Headset
Gewicht
313.6g (Mit NanoBoom Mikrofon)
Farbe
Schwarz
Frequenzumfang
20–20,000 Hz
Treibergröße
50-mm-Neodym-Magnet
Akkutyp und Laufzeit
Lithium-Ionen-Akku, 11 Stunden
Steckertyp
Bluetooth 5.0
Bluetooth-Betriebsfrequenz
2402-2480 MHz
RF-Leistung
Bluetooth – 1,70 mW, Bluetooth Low Energy – 1,71 mW
Audio-Codec
SBC
Reichweite
bis zu 10m
Tragestil
Geschlossen
Mikrofon
Impedanz: <2.2kohms
Frequenzumfang: 100–16000 Hz (CommanderMic)
Frequenzumfang: 100–8000 Hz (NanoBoom Mic)
Empfindlichkeit:  1 kHz: -42 dB (CommanderMic)
Empfindlichkeit:  1 kHz: -38 dB (NanoBoom Mic)
Technologie: SXFI InPerson
Bedienelemente
Super X-Fi, Ein-/Ausschalten, Quelle, Touchsteuerung (Wiedergabe/Titelauswahl, Lautstärke, Anrufsteuerung), GamerChat, Bluetooth-Kopplung
RGB-Ohrmuschelringe
16 Millionen Farben wählbar
Ohrpolster
Perforiertes Kunstleder mit Memory-Schaum

Aber genug drumherum geredet – werfen wir einen Blick auf den Sound, den das Creative SXFI AIR GAMER mit sich bringt! Und an der Stelle kann man einfach nur noch davon schwärmen, wie man tief in ein Spiel eintauchen und das drumherum komplett vergessen kann. Das SXFI Air Gamer bietet genau diese Möglichkeit. Das dank App an eure Ohrform angepasste Klangbild mit Super X-Fi Technologie bietet eine perfekte Mischung aus präzisen Details und fast schon Kinoreifen Effekten. Selten hatte ich das Gefühl, wirklich jeden sich bewegenden Grashalm zu hören und den Bass zu spüren. Die Technologie wird im folgenden Video detaillierter erklärt und näher gebracht. Leider ist die App am Smartphone etwas kompliziert, sodass ich hier lieber auf den PC setze, was Einstellungen angeht. Allerdings ist es am PC nur möglich, wenn das Headset über USB angeschlossen ist – auch hier könnte man eventuell noch ausbauen.

Insgesamt ist das SXFI AIR GAMER von Creative ein wahrer Allroundbegleiter für Homeoffice und Gaming. Ganz gleich, ob auf Playstation, XBOX oder Nintendo Switch – mit der Möglichkeit, das Headset anzuschließen oder Bluetooth 5.0 zu nutzen ist man super flexibel. Selbst am Smartphone ist es natürlich kein Problem, was die Bewegung an der frischen Luft mit einem ganz eigenem, Kinoreifen Soundtrack unterstreicht. Sicherlich ist der Preis von 139,99 Euro kein Schnäppchen, aber absolut gerechtfertigt. In meinen Augen hat kann die Audioqualität absolut überzeugen und lässt keine Wünsche übrig. Nicht zuletzt, dank der Super X-Fi Technologie, welche noch mehr Individualität zulässt. Hinzukommt eine super Verarbeitungsqualität und Material. Nicht zuletzt sorgt dieses für ein sehr wertiges Gefühl, was auch beim Tragekomfort spürbar ist. Wer Qualität sucht, wird sie mit diesem Headset definitiv finden! 

Review: Creative SXFI AIR GAMER – Gute Kombination oder doch eine schlechte Idee?
10
Qualität
8
Steuerung
9
Design
8.5
Preis Leistung
9.5
Ausstattung
Gesamtwertung 9 / 10
Unser Fazit
Seit das Creative AIR Gamer bei uns einzogen ist, bin ich absoluter Fan davon. So sehr Fan, dass demnächst ein zweites bei uns einziehen wird. Die intuitive Steuerung ist der Wahnsinn. Und auch die Tatsache, dass ich mittem im Teams-Telefonat einfach das Kabel abziehen und das Mikrofon von meinem Shure, auf das des Headsets umstellen und durch die Wohnung wandern kann - ein wahr gewordener Traum! Ich fühle mich um Welten flexibler und das ist wirklich genial umgesetzt.
Gaming / Tech&Co / Tests / Audio / Creative / Design / Headset / Klang / Qualität / Sound
[toptechnews.de] · 25.07.2021 · 16:15 Uhr
[0 Kommentare]
 

RKI meldet 11.022 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz sinkt

Coronavirus
Berlin (dpa)? Die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland ist am vierten Tag in Folge gesunken. Das Robert Koch- […] (04)

Der Deutsche Comedypreis 2021: Die Nominierungen

Sat.1 zeigt die Preisverleihung am 1. Oktober live im Free-TV. Einen Tag nach dem Deutschen Fernsehpreis […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News