«Renn zur Million»: Wäre das vor fünf Jahren spannend gewesen?

Am Dienstag debütierte die Action-Show mit Daniel Aminati. Kommt die Fernsehsendung viel zu spät?

ProSieben startete am vergangenen Dienstag die TV-Action-Show «Renn zur Million… wenn du kannst». Mit rund neun Prozent Marktanteil war bei den Umworbenen schnitt das Format leicht unterdurchschnittlich ab, aber wieso war das Interesse nicht höher? Diese Fragen stellen sich in dieser Woche Fabian Riedner und David Grzeschik.

Kann es sein, dass das Format einfach fünf Jahre zu spät kommt? Immerhin hat RTL mit «Ninja Warrior Germany» ein ähnlich – sehr actionreiches – Format erfolgreich etablieren können. Aber auch dort konnte die vergangene Runde nicht mehr an die Erfolge der vorherigen Staffeln anknüpfen. Vielleicht langeweilen sich aber auch die Zuschauer bei den vielen Laufwegen, die die Kandidaten absolvieren müssen?

Außerdem widmet sich Quotenmeter.FM einmal mehr der RTL-Sendung «Zahltag! Ein Koffer voller Chancen». Erneut sind Ilka Bessin, Heinz Buschkowsky und Felix Thönnessen mit von der Partie, um den Hartz IV-Familien mit Tipps zur Seite zu stehen.
Magazin / Reihen / Quotenmeter.FM
13.09.2019 · 14:00 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
17.09.2019(Heute)
16.09.2019(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News