Rekordumsatz im vierten Quartal 2021
Starkes Unternehmenswachstum mit einer Umsatzsteigerung von 20 % im Jahr 2021

Feldkirchen und Lyon, Frankreich, 18.01.2022 (PresseBox) - .
Rekordquartal, Rekordjahr

Esker verzeichnete wieder einmal das erfolgreichste Quartal und Jahr seit der Unternehmensgründung und überschritt 2021 die Marke von 130 Millionen Euro. Die Umsatzerlöse von Esker beliefen sich 2021 auf 133,7Mio. Euro. Das entspricht einem Anstieg von 20% gegenüber 2020 auf Basis eines festen Wechselkurses (+19% auf Basis des aktuellen Wechselkurses).

Esker erzielte im vierten Quartal 2021 konsolidierte Umsatzerlöse in Höhe von 35,9Mio. Euro– ein Anstieg von 16% gegenüber dem vierten Quartal 2020 auf Basis des aktuellen Wechselkurses (+14% auf Basis eines festen Wechselkurses). Trotz eines leichten Rückgangs der verarbeiteten Volumina im Dezember aufgrund des Wiederaufflammens der Pandemie ist die Cloud-Sparte (+18%) der Wachstumsmotor und macht 96% des Geschäfts aus. Diese starke Dynamik verteilt sich gleichmäßig auf alle Regionen, die allesamt ein solides Wachstum verzeichneten und von den im Laufe des Jahres erzielten Verkaufserfolgen profitieren.

Anhaltend hohes Tempo bei der Unterzeichnung von Verträgen

Esker verzeichnete im Laufe des Quartals eine große Anzahl unterzeichneter Verträge. Unternehmen zeigen mehr denn je ein starkes Interesse an Automatisierungslösungen, die erhebliche Produktivitätssteigerungen in den Bereichen Finanzen und Kundenservice ermöglichen.

Der Wert der jährlich wiederkehrenden Umsätze (ARR) der im vierten Quartal 2021 neu geschlossenen Verträge belief sich auf 3,65Mio. Euro und lag damit leicht unter dem außergewöhnlich guten vierten Quartal 2020 (zahlreiche in den ersten Monaten der Pandemie aufgeschobene Verträge wurden im vierten Quartal abgeschlossen). In absoluten ARR-Zahlen war das vierte Quartal 2021 das erfolgreichste des Jahres und das zweitbeste in der Unternehmensgeschichte. Diese Leistung ist umso bedeutsamer, als das Wiederaufflammen der Pandemie im Dezember 2021 die Unterzeichnung einiger Verträge verzögerte. Darüber hinaus erreichte der Gesamtwert der im vierten Quartal unterzeichneten Verträge aufgrund etwas längerer Vertragslaufzeiten 15,3Mio. Euro. Das ist ein Wachstum von 20% im Vergleich zum vierten Quartal 2020.

Der ARR-Wert der unterzeichneten Verträge belief sich 2021 auf 13,2Mio. Euro (ein Anstieg von 25% gegenüber 2020). Der Gesamtwert der 2021 geschlossenen Abonnements stieg um 38% auf 48Mio. Euro. Im Vorjahr waren es 34,7Mio. Euro.

Bessere Kapitalstruktur für künftiges Wachstum

Esker geht davon aus, dass das Betriebsergebnis auf einem ähnlichen Niveau wie im ersten Halbjahr 2021 stabil bleibt. Das Barguthaben von Esker belief sich zum 31.Dezember 2021 auf 39,2Mio.Euro. Die Netto-Cash-Lage (38,6Mio. Euro im Vgl. zu 30,7Mio. Euro zum 31.Dezember 2020) und ein Bestand von rund 140.000sofort verfügbaren Aktien geben Esker die nötigen finanziellen Mittel an die Hand, um die Strategie eines schnelleren organischen Wachstums weiter zu verfolgen. Gezielte Übernahmen könnten ebenfalls ins Auge gefasst werden, um die Abdeckung angrenzender Märkte zu beschleunigen und den Mehrwert für die Kunden zu erhöhen.

Ausblick auf 2022

Esker erwartet für 2022 ein organisches Wachstum im zweistelligen Millionenbereich, das bei gleichbleibendem Euro/Dollar-Wechselkurs zu Umsatzerlösen von etwa 155Mio. Euro führen dürfte. Bei diesem Wachstum beträgt die Rentabilität voraussichtlich zwischen 12 und 15%.
Finanzen / Bilanzen
[pressebox.de] · 18.01.2022 · 10:51 Uhr
[0 Kommentare]
 
Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage
Kiew (dpa) - Während die Ukraine sich erste Gedanken darüber macht, wo sie kommendes Jahr den […] (00)
Das ist „o2 Grow“ – Deutschlands erster mitwachsender Mobilfunktarif
Der Sommer steht vor der Tür, man darf wieder raus und dementsprechend verbringt […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
16.05.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News