Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts von Mittwochmorgen 14.964 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet - das ist ein Rekord seit Beginn der Pandemie. Am Mittwoch vor einer Woche hatte die Zahl noch bei 7595 gelegen. Am Samstag war mit 14.714 ...

Kommentare

(28) Emelyberti · 29. Oktober um 09:23
..glaube auch nicht das die sich testen lassen.Das Virus gibt es ja nicht,aber beim Test stellt sich heraus,huch das gibt es ja doch und das geht garnicht.Die schöne Theorie über den Haufen geworfen.Aber dann werden erst die Knie weich,weil keiner weiß,was kommt und das gönne ich diesen unsolidarischen Heinis,die den Verstand schon längst an Corona verloren haben,sie wollen es nur nicht wahrhaben.
(27) Emelyberti · 29. Oktober um 09:16
Wenn ich hier so manches lese,sträuben sich mir die Haare.Einige haben es noch nicht geschnallt,ES KANN JEDEN TREFFEN,und jeder der daran stirbt ist einer zuviel.Wer das Glück hat einigermaßen glimpflich davon zu kommen,der kann sich aber nicht sicher sein,dass da Schäden bleiben.Die Sorglosigkeit und die Verharmlosung,das ist einfach dumm und zeugt nur von Verantwortungslosigkeit.Ich möchte nicht wissen,wieviel von diesen Verschwörern eventuell das Virus haben,das nennt man Dunkelziffer.Ich...
(26) Grizzlybaer · 29. Oktober um 06:42
In die Köpfe von einigen ist das Problem nicht reinzukriegen. Für die ist das eben harmlos. Leider belehrt uns die Zeit eines besseren und wir sollten uns wirklich "Große Sorgen" machen.
(25) HerrLehmann · 28. Oktober um 23:03
@23 Mehr hast du zum Thema "Übersterblichkeit" nicht beizutragen? Außer irgendwelchen quer"gedachten" Parolen? Ich zünd mal ne Kerze für dein Intensivbett an - falls du noch eines kriegst wenn es richtig scheppert.
(23) HerrLehmann · 28. Oktober um 22:37
@21 Es gab mal einen Song der Abstürzenden Brieftauben mit dem folgenden Titel: "Heute doof und morgen doof und übermorgen wieder". Keine Ahnung, warum ich gerade darauf komme. Anyway: Das Thema Übersterblichkeit ist nun schon zur Genüge aufgemalt worden. Wenn "das Volk" das nicht versteht, soll es nicht das Problem der Gesellschaft sein.
(20) notte · 28. Oktober um 22:09
@14 Wenn sie es selber haben und unglücklicherweise den Löffel abgeben, wie manch ein dümmlicher "Influencer"^^
(19) osterath · 28. Oktober um 21:19
@11, ticktack, ich schliesse mich deinen danksagungen an. wie kann man denn wiklich nur noch alles verharmlosen? das verstehe ich echt nicht. kopfschüttel
(18) gabrielefink · 28. Oktober um 12:21
@13 Die Kranken sind zuhause, in den Krankenhäusern und teilweise auf den Intensivstationen. Detailierte Angaben findest Du hier: <link> Durch die AHA Regeln wird auch die Grippeansteckung reduziert, ein positiver Nebeneffekt.
(16) thekilla1 · 28. Oktober um 12:14
@14 Aus der Dummheit kann man nicht aufwachen ;-)
(14) Wawa666 · 28. Oktober um 12:03
Bald sind es 20.000. Ich vertraue drauf. Ab welchem Wert wachen auch die letzten Verharmloser auf?
(11) ticktack · 28. Oktober um 10:31
Wir danken allen Maskenmuffeln, Nasenbären, Partylöwen, Urlaub-um-jeden-Preismachern, Ich-Menschen und anderen wirrdenkenden Wirklichkeitsverweigerern. Die Wirklichkeit holt uns ein.
(10) Pumuckeline · 28. Oktober um 10:29
Es gibt wohl sicher noch ne Dunkelziffer von Infizierten ohne Symptome, die andere ungewollt anstecken.
(9) Emelyberti · 28. Oktober um 10:08
@6 Dann achte mal gut darauf das du dich nicht positiv mit dem Virus infizierst und andere ansteckst,die dann eventuell auf der Intensivstation landen und enden.Wenn du dir um dich schon keine Sorgen machst,nimm wenigstens Rücksicht auf deine Mitmenschen.Trifft die Regierung keine Maßnahmen,seit ihr doch die die zuerst und am lautesten jammern.Denk da mal drüber nach,ist besser als immer alles in Abrede zu stellen.
(8) Honoria1 · 28. Oktober um 10:01
@2 solange sich die Symptome und die schwerwiegenden Fälle in Grenzen halten, könnten wir es trotzdem schaffen
(7) thrasea · 28. Oktober um 09:59
@5 Aus dem täglichen Lagebericht des RKI: "Die Reproduktionszahl R bezeichnet die Anzahl der Personen, die im Durchschnitt von einem Fall angesteckt werden. Diese lässt sich nicht aus den Meldedaten ablesen, sondern nur durch statistische Verfahren schätzen" Der R-Wert ist also immer eine Schätzung, was in dieser Meldung korrekt widergegeben wird. @6 Blabla. Du lässt hier die Kausalitätskette komplett außer Acht.
(5) cherry67 · 28. Oktober um 09:47
werden fixe zahlen gemeldet oder sind das alles nur "SCHÄTZUNGEN " ?????
(4) thrasea · 28. Oktober um 09:39
@3 Was ist denn an der Formulierung falsch?
(3) cherry67 · 28. Oktober um 09:33
" Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert am Dienstag bei 1,21. " wenn ich sowas schon lese !!!!
(2) Maru · 28. Oktober um 09:16
Schlimm wo wird das noch enden
(1) bobbygismo · 28. Oktober um 08:45
es wird auch nicht weniger werden
 
Diese Woche
01.12.2020(Heute)
30.11.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News