Reisinger äußert sich zum Fitness-Defizit bei KFC

Foto: Wikimedia / KFCUp Uerdingen 05 e.V.

Anfang Oktober wurde Stefan Effenberg als neuer Manager des KFC Uerdingen vorgestellt. Der Fußball-Drittligist muss nach nur drei Siegen nun den Abstieg fürchten. Alles in allem liegt kein einfaches Jahr hinter dem vom russischen Investor Michail Ponomarew geförderten Verein.

Immer wieder hatte der Club in diesem Jahr mit Personalproblemen zu kämpfen. Im Januar wurde Cheftrainer Stefan Kramer mit sofortiger Wirkung freigestellt. Die Hinrunde konnten die Uerdinger mit einem zufriedenstellenden dritten Tabellenplatz abschließen. Beim letzten Pflichtspiel vor der Winterpause und dem ersten Match der neuen Spielserie versagte der KFC jedoch mit 0:7 Toren klar.

Auf Stefan Kramer folgte Norbert Maier, der einen Vertrag bis zum Jahre 2021 unterzeichnete. Der derzeitige Übergangstrainer Stefan Reisinger sprang bereits am Jahresanfang kurzzeitig ein. Sieben verlorene Spiele und nur drei Punkte führten im März zur Entlassung von Norbert Maier.

Mitte März wurde bekannt, dass Frank Heinemann, der bisherige Co-Trainer bis zum Saisonende als Cheftrainer verpflichtet wird. Ende April 2019 folgte Heiko Vogel nach. Der KFC ging als schwächste Mannschaft aus der Rückrunde hervor und nahm zum Saisonende den 11. Tabellenplatz ein. Heiko Vogel wurde nach dem 9. Spieltag entlassen. Der KFC stand mit nur neun Zählern auf einem Abstiegsplatz.

Nun hat sich Übergangstrainer Stefan Reisinger zum Defizit des Clubs geäußert und gleichzeitig angekündigt, die Belastung für die Spieler während der Länderspielpause zu erhöhen. Der 38-Jährige ist der Meinung, dass seine Mannschaft nicht die notwendige Basis für die Anforderungen der 3. Liga mitbringt. In den Übungsstunden liegt der Fokus auf der Steigerung von Belastung und Intensität.

Für Montag kündigte Reisinger einen Laktat- und Leistungstest an. Nach einer anstrengenden Trainingswoche bekommen die Spieler am Wochenende frei. Am Montag beginnen die Vorbereitungen für das in einer Woche stattfindende Gastspiel bei 1860 München.

Um eine bessere körperliche Konstitution zu erreichen, wird die Ballarbeit im Fokus stehen. Strapazierfähige Fußbälle werden für die Trainingseinheiten notwendig sein. Sven Schröder von Fitforbeach verweist dabei auf die Vorzüge von Fußbällen aus Polyurethan. Die Bälle sind nicht nur besonders robust, sie besitzen auch hervorragende Flugeigenschaften.

Für jeden Spieler wurde ein individueller Laufplan ausgearbeitet. Damit soll die Eigenverantwortung jedes einzelnen Kickers deutlich gemacht werden, so der ehemalige Bundesliga-Profi.

Der Ausfall von Innenverteidiger Oliver Steurer, der sich von einer langfristigen Virusinfektion erholt, muss weiterhin überbrückt werden. Nach Problemen mit der Achillessehne muss auch Assani Lukimya beim Training kürzertreten.

Die Trainerfrage beim KFC ist unterdessen weiterhin ungeklärt. Übergangs-Coach Reisinger strebt nach Beständigkeit für sein Team. Mit einem 2:1 Sieg gegen Meppen konnte das Team unter Reisinger erstmals punkten und sich damit aus der Abstiegszone manövrieren. Die Erleichterung ist spürbar. Nun will der KFC nachlegen.

Sport / Fußball / 3. Liga / KFC Uerdingen
24.10.2019 · 08:30 Uhr
[5 Kommentare]

Top-Themen

Boulevard-News

IT-News

Gaming-News

Kino/TV-News

Sport-News

Finanznews

Business/Presse

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News